Windhager mit neuem Außendienstmitarbeiter

Heizystem-Produzent Windhager präsentiert mit dem 55-jährigen Josef Krimplstätter einen erfahrenen neuen Außendienst-Mitarbeiter. Der gebürtige Salzburger hat mit 1. Februar die Betreuung der Windhager Kompetenz-PARTNER Installateure für die Region Oberösterreich Süd sowie das steirische Ennstal übernommen.

20.02.2020
Windhager
Redaktion Gebäudeinstallation
© Windhager

Der 55-jährige Josef Krimplstätter kann jede Menge Know-how vorweisen.

Krimplstätter war in den vergangenen 18 Jahren in namhaften Unternehmen der SHK-Branche als Kundendiensttechniker und im Außendienst tätig.

„Wir freuen uns, mit Krimplstätter einen kompetenten Ansprechpartner für unsere Fachpartner gewonnen zu haben. Er bringt neben dem technischem Know-How auch viel Erfahrung in der Betreuung von Kunden mit,“ so Windhager Vertriebsleiter Gottfried Baumann-Leitner.

"Ich bin schon seit vielen Jahren ein begeisterter Anhänger von erneuerbaren Energien und freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Windhager Partner-Installateuren. Die Kooperation auf Augenhöhe mit Handschlagqualität ist mir dabei besonders wichtig“, erklärt Krimplstätter.

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Heizung

Synthetischer Brennstoff steht vor der Tür

Heizung

Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem IWO und der AVL List entsteht derzeit Europas innovativste Power-to-Liquid-Anlage. Diese wird nach Fertigstellung (innerhalb der nächsten 24 Monate) Wasserstoff in Verbindung mit Kohlendioxid in synthetische Brennstoffe umwandeln, und zwar zu einem durchaus konkurrenzfähigen Literpreis von ca. zwei Euro (vor Förderung).
23. Juli 2020

Christian Buchbauer wechselt von Geberit zu Vaillant

Heizung

Künftig wird der 46jährige studierte Gebäudetechniker bei Vaillant für Marketing & Produktmanagement verantwortlich sein.
01. Juli 2020

Extrabonus bei Heizungs-Sanierung

Heizung

Wer sich bis zum 30. September für eine Heizungs-Sanierung, durchgeführt von Vaillant, entscheidet, wird mit bis zu 600 Euro zusätzlich belohnt.
28. Mai 2020