Lacke und Lasuren

So schützen Sie Ihr Holz

Holzschutz
16.06.2021

Aktualisiert am 16.06.2021

Holz liegt voll im Trend. Damit Holz lange hält und vor allem lange schön bleibt, braucht es entsprechenden Schutz durch Lacke und Lasuren.

Der Baustoff Holz erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Damit Holz lange hält und vor allem lange schön bleibt, braucht es entsprechenden Schutz durch Lacke und Lasuren. Lackhersteller warten mit immer ausgeklügelteren Rezepturen ihrer Produkte auf, damit der Holzschutz nicht nur seinen Grundzweck erfüllt, sondern darüber hinaus noch anderen, zeitgemäßen Anforderungen gerecht wird.

Damit das Ergebnis nach dem Lackieren etwa bei weiter zunehmenden Klimaveränderungen hält, was versprochen wird, haben die Produktentwickler von Jansen eine Lasur vorgestellt: Das neue Protect-Gel mit mikronisierten Eisenoxidpigmenten sorgt nicht nur für UV-Schutz, sondern garantiert auch, dass bei allen gängigen Farbtönen die natürliche Holzstruktur sichtbar bleibt. "Wir haben sehr viel Zeit investiert, um die hohen Ansprüche der Maler mit viel Erfahrung bei der Holzbeschichtung zu verstehen und daraus ein passendes Produkt zu entwickeln", sagt Frank Jakobs, verantwortlicher Produktmanager bei Jansen. "Mit dem Protect-Gel präsentieren wir nun eine biozidfreie und strapazierfähige Mittelschichtlasur mit hervorragenden Schutzeigenschaften im Innen- und Außenbereich. Damit lassen sich die Renovierungsintervalle deutlich verlängern. Das unterstreicht nochmals die Werthaltigkeit der Malerarbeit."

Ob auf Fenster, Türen, Geländer, Dachuntersichten, Carports, Fassaden oder ganze Häuser bezogen, Heinrich Krebsbach, Jansen-Laborleiter, ist überzeugt: "Auch wenn ich weiß, dass in diesem Bereich jeder Profimaler auf sein bevorzugtes Produkt schwört, denke ich, dass unsere neue Lasur einen Test verdient hat."

Sortiment erweitert

Auch Brillux hat das Sortiment im Bereich der Lacke und Lasuren als Holzschutz erweitert. „Holz ist im Innen- und Außenbereich weiter stark im Kommen. Zum Schutz dieses sensiblen Baumaterials haben wir unsere neuen Produkte entwickelt. Diese sind optimal zu verarbeiten und besonders langlebig“, so Michael Hilgert, Produktgruppenberater für Lacke und Lasuren bei Brillux. Auf Eigenschaften wie einfache und unkomplizierte Anwendung, charakterstarke Oberflächen und langlebigen Schutz legte der Farben- und Lackhersteller einen besonderen Fokus bei der Entwicklung der drei neuen Holzbeschichtungen.

Mit SolvoGuard 885 bietet Brillux einen Lack für die unkomplizierte Renovierung von ungleichmäßig abgewittertem Holz im Außenbereich. Je nach Untergrund sorgt die lösemittelbasierte Lackfarbe auf langöliger Alkydharz-Basis für seidenmatte, gleichmäßige Oberflächen. Die Lackfarbe schützt vor äußeren Witterungseinflüssen und bewahrt Verbretterungen, Fassaden oder Zäune vor Pilzbefall. Ein guter Verlauf und hohes Standvermögen sorgen für angenehme Verarbeitung und schöne Oberflächen bei allen Holzbauteilen im Außenbereich. Die Holzstruktur bleibt dabei erhalten. Zudem verhindert das Ein-Topf-System das Durchschlagen von Holzinhaltsstoffen.

Ein weiterer Lack-Neuling des Holzsortiments ist die Lasur TopGuard 280, die Laub- und Nadelhölzern im Außenbereich eine hochwertige Schutzschicht und hohe Wetterbeständigkeit verleiht. Dank der geringen Geruchsentwicklung ist die Lasur auch im Innenbereich einsetzbar. Das Besondere an TopGuard 280: Die Lasur verfügt über eine Hybridtechnologie und verbindet mit einer Kombination aus Alkyd- und Acrylat-Bindemitteln das Beste aus zwei Welten. Die seidenglänzende Lasur bietet eine lange Offenzeit und dadurch ansatzfreies Arbeiten an Fassadenverkleidungen, Zäunen, Fenstern oder Türen. Zugleich zeichnet sie sich durch eine hohe Wetterbeständigkeit und Farbtonstabilität aus. Darüber hinaus ist TopGuard 280 schneller trocknend als herkömmliche Alkydharz-Lasuren und sorgt so für kurze Ausfallzeiten. Gleichzeitig überzeugt sie aber mit der geschätzten Anfeuerung des Holzfarbtons.

Im Zuge der Einführung des Lacks TopGuard 280 hat Brillux die Lacryl-Holzlasur 235 optimiert. Unter ihrem neuen Namen Grenodecor 236 bietet die hauptsächlich für Innenräume entwickelte Lasur einen deutlich matteren Glanzgrad, der für eine natürliche Optik von Holzbauteilen sorgt. Zugleich legte Brillux den Fokus des wasserbasierten Produkts auf Wohngesundheit. So ist Grenodecor 236 emissions- sowie geruchsarm, umweltschonend und mit dem Blauen Engel zertifiziert.

Universeller Fensterlack

Der Lack "Venti Plus" für Fenster von Südwest eignet sich nicht nur für Holz, sondern kann auch für Kunststoff eingesetzt werden. Mit seiner hohen Elastizität ist der Lack sogar zum Beschichten von begrenzt maßhaltigen Holzbauteilen (Fensterläden, Dachuntersichten, Holzfassaden) sowie auf grundiertem Metall geeignet. Selbst das schnelle, direkte Überarbeiten von Altanstrichen ist möglich. Die Applikation benötigt keine Grundierung. Das Eintopfsystem bietet pflegeleichte Oberflächen mit modernem Seidenglanz. Über das All-Color-Mix-System stehen nahezu unbegrenzt Farbtöne zur Wahl. Für makellose Flächen und den langlebigen Farbglanz sorgt die UV-Plus-Technologie: Diese Innovation schützt Bindemittel und Farbpigmente zuverlässig vor schädlichen UV-Strahlen.

Summpathie für die Biene

Wer nicht nur seinem Holz, sondern auch den heimischen Insekten etwas Gutes tun will, kann sich für vier auf Bienenverträglichkeit geprüfte Anstriche für Holz des nachhaltigen [eco]-Sortiments von Remmers entscheiden. Sowohl die Öl-Dauerschutz-Lasur [eco] als auch die Öl-Farbe [eco], die Gartenholz-Öle [eco] und das Patina-Öl [eco] wurden von einer staatlichen Prüfanstalt einem wissenschaftlich anerkannten Prüfverfahren unterzogen, das den [eco]-Anstrichen dieselbe Verträglichkeit bescheinigte wie unbehandeltem Holz.

Alle auf Basis nachwachsender Rohstoffe entwickelten [eco]-Holzanstriche orientieren sich von der Konzeption und Produktion über Verpackung und Logistik bis hin zu Anwendung und Entsorgung konsequent am Prinzip der Nachhaltigkeit. Das macht sie insgesamt gesundheitlich unbedenklich und umweltverträglich.

Die Leistungsfähigkeit zeigt sich in der einfachen Verarbeitung und der Langlebigkeit der Anstriche. So eignet sich die wasserbasierte Öl-Farbe [eco] unter anderem für die Gestaltung von Möbeln aus Holz im Vintage-Look im Innen- und Außenbereich. Die tropfgehemmte, leicht zu verarbeitende Farbe blättert nicht ab und ist wetter- sowie UV-beständig. Die Öl-Dauerschutz-Lasur [eco] dient als wasserbasierte Lasur nicht nur für maßhaltige Bauteile wie Fenster und Türen, sondern für Zäune, Carports, Profilbretter oder Gartenhäuser. Auch das emissionsarme Gartenholz-Öl [eco] ist vegan, rutschhemmend sowie wetter- und UV-beständig. Dabei ist es sparsam im Verbrauch, was dem Nachhaltigkeitsgedanken ebenso entspricht wie die Tatsache, dass es durch seine Langlebigkeit den Materialeinsatz auf Dauer reduziert.

Für eine außergewöhnliche Optik sorgt das Patina-Öl [eco]. Die natürlichen Grautöne schützen das Holz aktiv und bewahren es vor Austrocknung. Das wasseremulgierte Öl lässt sich leicht verarbeiten und dringt tief in das Holz ein. Es ist atmungsaktiv, rutschhemmend sowie wetter- und UV-beständig.

Rundum grün

Auch Lackhersteller Adler setzt auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Das ökologische Holzöl Lignovit Terra für umweltfreundlichen Holzschutz, die nachhaltigen Lacke für Fenster und Möbel Aquawood Natureffekt und Bluefin Terra-Diamond für natürliche Holzoberflächen im Innenbereich, ein wohngesundes Raumklima mit der Innenlasur Lignovit Interior UV 100 oder der Wandfarbe Aviva Terra-Naturweiß: Adler bietet mit der green-Linie Beschichtungslösungen für jeden Anwendungsbereich. Sämtliche Produkte zeichnen sich durch ihre hervorragende Öko-Bilanz aus – bis zu vier Kilogramm CO2 pro Liter können mit den nachhaltigen Beschichtungen eingespart werden. Weitere Vorteile sind ein hoher Anteil natürlicher, nachwachsender Rohstoffe; ein niedriger VOC-Gehalt; Verzicht auf Schwermetalle, Aromaten, Weichmacher und andere für Umwelt und Gesundheit schädliche Materialien; ein schadstoffreduziertes und allergikerfreundliches Wohnklima; dazu 100 Prozent klimaneutrale Herstellung mit geprüfter Qualität aus Österreich.

Sämtliche Farben und Lacke im green-Sortiment durchlaufen einen objektiven Zertifizierungsprozess im Adler-Labor. Ausschließlich Produkte, die in Sachen Umwelt, Gesundheit und Sicherheit sowie Lebensdauer Höchstwerte erzielen, werden in das green-Sortiment aufgenommen. Albert Rössler, Geschäftsleiter Forschung und Entwicklung bei Adler: "Je besser eine Fassade, ein Fenster oder ein Möbelstück durch eine hochwertige Beschichtung geschützt ist, desto weniger Renovierungsaufwand fällt an und desto später muss es erneuert werden." Das spart Ressourcen und Energie – und schont nebenbei auch die Geldbörse.

Der Markt für nachhaltige Produkte befindet sich im Aufwind, die Nachfrage umweltbewusster Kunden steigt stetig an. "Unser green-Sortiment garantiert Höchststandards in Sachen Nachhaltigkeit und gleichzeitig die gewohnte, verlässliche Adler-Qualität", so Bernd Pichler, Geschäftsleiter des Vertriebs bei Adler. Darüber hinaus ermöglichen ökologische Beschichtungen eine gesunde und saubere Verarbeitung im Betrieb, sparen Energie und Abfälle, geben Sicherheit gegenüber aktuellen und künftigen Umweltgesetzen – und das gute Gefühl, einen aktiven Beitrag für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu leisten.

Branchen
MalerTischler