Gestaltung

Die etwas andere Holzbox

Ob als Garderobe, im Kinderzimmer, Wohnzimmer oder Bad: Die Holzbox von Andreas Spreitzer bietet als Modulmöbel vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

16.02.2021
Holzmöbel
Gudrun Haigermoser

Quadratisch. Praktisch. Gut. Diesen in den 1970er Jahren eingeführten Werbeslogan einer Schokoladenmarke könnte man auch für die Holzboxen von Tischlermeister Andreas Spreitzer verwenden. Wobei das „quadratisch“ zu eng gefasst ist, denn „Die Box“ gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Abmessungen. Praktisch und gut, dazu noch nachhaltig, sind die Modulmöbel aber allemal und mittlerweile in großen Firmen ebenso im Einsatz wie in Kinder- und Wohnzimmern. Spreitzer sieht seine Kreation als Neuinterpretation der klassischen Holzkiste bzw. als langlebige und umweltfreundliche Alternative zu Aufbewahrungsboxen aus Kunststoff – und wurde dafür bereits mit einer Nominierung für den niederösterreichischen Ideen- und Gründerpreis riz up Genius bedacht.

 

© Kreativmöbel Spreitzer

Am Anfang stand der Eigenbedarf

Die Idee kam dem vierfachen Vater, der seit 15 Jahren seinen Betrieb Kreativmöbel Spreitzer in Waidhofen an der Ybbs führt und seit 25 Jahren als Tischler aktiv ist, aufgrund des hohen „Spielzeugaufkommens“ im eigenen Heim. „Zuerst haben wir den Eigenbedarf gedeckt und dann das Produkt laufend weiterentwickelt, so dass es in seinen Funktionen mitwächst“, erzählt Andreas Spreitzer. So lassen sich Spielzeug und Bücher ordentlich verstauen, eine oder mehrere Kisten dienen als Sitzgelegenheit oder Regal und mit einer Platte versehen werden die Boxen zum Tisch. Auch große Firmen zählen mittlerweile zu den Kunden und verwenden die Kisten u.a. als Blumentröge oder Raumteiler. Zu den Vorteilen Flexibilität und Langlebigkeit kommt der des natürlichen Materials: „Naturholz atmet, dadurch entsteht ein ganz anderes Wohnklima als mit Kunststoffkisten.“

Das Standardprodukt mit der Abmessung 36 mal 36 mal 36 Zentimeter – ein Würfel mit einer offenen Seite – liegt in unterschiedlichen Ausführungen und Farben auf Lager, größere Formate werden auftragsbezogen produziert. Für die Zusammenstellung als Turm oder in der Breite verbindet und stabilisiert man die Elemente mit Holzschrauben und Holzmuttern. Weitere Zusatzartikel sind Einlegeböden, Türen, Kleiderstangen, Tischgestelle, gepolsterte Sitzplatten sowie die passenden Beschläge

Gefertigt werden die Elemente aus Birkensperrholzplatten, mit Edelfurnier Eiche, auch Birnen- oder Eschenholzfurniere sind möglich. Ebenso wie eine Massivholzversion, möchte ein Kunde etwas mehr investieren. „Das Furnier ist naturbelassen und unbearbeitet. Dadurch kann man die Kiste anmalen, bekleben und bei Bedarf wieder abschleifen. So wird sie zu einem persönlichen Möbel und zu einem langjährigen Begleiter“, sagt Andreas Spreitzer.

 
www.kreativmoebel.at
www.box-shop.at

Holzbox Modulmöbel

Das Standardprodukt mit der Abmessung 36 mal 36 mal 36 Zentimeter – ein Würfel mit einer offenen Seite – liegt in unterschiedlichen Ausführungen und Farben auf Lager.

© Kreativmöbel Spreitzer
Tischler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Innenraumgestaltung