Effizienzhaus Plus in Berlin

Im Forschungsobjekt „Effizienzhaus Plus“ in Berlin-Charlottenburg sorgt ein hocheffizientes Trisolair-Komfort-Klimagerät von Menerga für ein behagliches Raumklima bei geringen Lüftungswärmeverlusten.

10.06.2013
Akustik
Redaktion Architektur & Bau Forum
© Menerga GmbH

Im Effizienzhaus Plus in Berlin werden energetische Synergien von häuslicher Stromerzeugung und Elektromobilität evaluiert. Foto: Menerga GmbH

Im Rahmen des Projekts erforscht das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) die zukunftsweisende Kombination von Wohnen und Verkehr. Im Fokus steht dabei das Haus als stromproduzierendes Kraftwerk.

Das mit Fotovoltaikmodulen bestückte Einfamilienhaus erzeugt mehr Energie, als es verbraucht. Überschüsse werden entweder für die Elektromobilität genutzt oder dem Versorgungsnetz zugeführt. Ausschlaggebend für die positive Energiebilanz des Ende 2011 fertiggestellten Forschungsobjekts ist ein minimaler Wärmebedarf. So reduziert etwa ein Komfortklimagerät mit Wärmerückgewinnungssystem die Wärmeverluste. Der dreistufige Plattenwärmeübertrager ist eine Weiterentwicklung der Doppel-Plattenrekuperatoren, wobei die Umlenkzone als weiterer Gegenstrom-Wärmeübertrager genutzt wird. Die rekuperative Wärmerückgewinnung erfolgt in getrennten Luftwegen. Dies hat vor allem hygienische Vorteile, weil beim Luftaustausch keine Gerüche oder Schadstoffe übertragen werden. Der Ausgleich der verbleibenden geringen Lüftungswärmeverluste erfolgt über ein Pumpen-Warmwasser-Heizregister (PWW), das von einer Wärmepumpe gespeist wird.

Das von dem Mülheimer Klimatechnikspezialisten entwickelte Gerät verfügt zudem über eine innovative Abtaumöglichkeit, die bei niedrigen Außentemperaturen das Vereisen der Überträgerflächen verhindert.

Das Forschungsprojekt wird mit einem Monitoring begleitet. Alle Komponenten der Haustechnik sind im Technikraum untergebracht und auf eine zentrale Leitstelle aufgeschaltet. Um praxisnahe Werte für die Evaluierung zu erhalten, wird das 130 m2 große Effizienzhaus Plus von März 2012 bis Mai 2013 von einer vierköpfigen Familie bewohnt. Das größtenteils recycelbare Haus wird nach Ende des Forschungsprojekts wieder demontiert.
 

Menerga GmbH
Gutenbergstraße 51,
D-45473 Mühlheim an der Ruhr
T: (00 49 208) 99 81-0
E: info@menerga.com, I: www.menerga.com

Architektur

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Klima