Online-Treffpunkt

Ein Waschplatz geht online

Digitalisierung
04.10.2021

aqua-service schafft einen neuen Online-Treffpunkt für Malerei- und Lackierbetriebe rund um die Themen Werkzeug- und Wasser.

Interessent*innen können sich nach individueller Terminabsprache bequem und zeitsparend in der virtuellen Maler*innenwerkstatt über die Möglichkeiten einer effizienten Werkzeugreinigung und Wasseraufbereitung informieren. Die Fachleute von aqua-service führen per Videoschalte ihre innovativen Maler*innenwaschplätze vor und klären im persönlichen Dialog aufkommende Fragen zu Anlagen und nachhaltigen und gesetzeskonformen Reinigungslösungen für Handwerksbetriebe.

"Oft bleibt im Handwerksalltag nur wenig Zeit, neue Anlagen oder Werkzeuge kennenzulernen. Zudem sind persönliche Kontakte weiterhin durch die Pandemieauflagen beeinträchtigt", begründet Dominik Wehrle, Geschäftsführer der aqua-service Industriewasserrecycling GmbH die Idee zur neuen Online-Lösung. Der Schwarzwälder Hersteller von Malerwaschplätzen für professionelle Werkzeug—reinigung lädt Handelspartner, Malerei- und Lackierbetriebe nun in seine virtuelle Maler*innenwerkstatt ein. Unterstützt durch eine Konferenz-Software und begleitet von vier Kameras führen die Fachleute der aqua-service live die Funktionen des Maler*innenwaschplatzes vor. Sie zeigen Details der Anlagen aus unterschiedlichen Perspektiven und beantworten aufkommende Fragen der Teilnehmer*innen. Interessent*innen vereinbaren ihren persönlichen Termin für den Online-Treffpunkt einfach telefonisch unter +49(0)7682/9479402 oder per Mail unter meet@aquaservice-gmbh.com. Über eine Videoschalte geht es dann zum vereinbarten Zeitpunkt mittels PC, Notebook oder Smartphone an den Waschplatz.

Virtuellen Besuch bequem im Alltag einplanen

Die Internet-Plattform kommt insbesondere dem Handwerk entgegen. Nur wenige Pausen gibt es im Alltag, in denen Zeit bleibt, Neues kennenzulernen und sich am Markt umzuschauen. Daher bietet aqua-service die Möglichkeit, den Besuchstermin in der virtuellen Werkstatt individuell festzulegen. Abhängig vom Gesprächsverlauf und Informationsbedarf dauert ein Besuch des Online-Treffpunkts dreißig bis fünfzig Minuten. Auch Betriebe, die bereits einen der Maler*innenwaschplätze nutzen, können nun zeitsparend per Videoschalte wichtige Fragen zum Ablauf oder zu kleineren Reparaturen online klären.

Die Kamera geht immer mit

Besucher*innen der virtuellen Werkstatt dürfen auf einen umfassenden Rundumblick und auf tiefe Einblicke in die Anlagen gespannt sein. Während der Präsentation begleitet neben den feststehenden Kameras auch ein mobiles Gerät sämtliche Handgriffe am Waschplatz. Bei Bedarf und auf Wunsch wird die Perspektive gewechselt, um Details besser zu zeigen und auf Fragen besser einzugehen. Die Devise des neuen Online-Treffpunkts lautet: "Live erleben statt nur betrachten." (dd)

Branchen
Maler