COVID-19: Virtueller Museumsbesuch

Covid-19
10.04.2020

 

Das Corona-Virus greift weiter um sich: Sie vermissen den Besuch von Ausstellungen und Museen? Kein Problem. Mit den Schließungen von kulturellen Intuitionen, setzen nun zahlreiche Museen auf virtuelle Rundgänge durch ihre Sammlungen und zahlreichen aktuellen Ausstellungen. Einem - wenn auch nur virtuellen - Museumsbesuch steht also nichts im Wege. von Yoko Rödel 

Museumsbesuch in Zeiten der Coronakrise: Viele Museen bieten einen digitalen Rundgang

Rund um die Corona-Krise eröffnen sich auf digitaler Ebene neue Möglichkeitsspielräume. Bezogen auf die Kunst vollzieht sich dabei ein beispielloser Perspektivenwechsel, wodurch Ausstellungen auf virtuellen Rundgängen bequem vom Wohnzimmer aus besichtigt werden können. Auf diese Weise werden erstmalig Kunstwerke unentgeltlich einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Das ist nicht nur praktisch, sondern wirft ebenfalls ein neues Licht auf die elitäre Welt der Kunst sowie auf veraltete gesellschaftliche Strukturen, in denen Kunst als solche oft nur wahrgenommen wird, wenn sie sich auch verkauft.

Wir präsentieren eine Reihe von Ausstellungen, die den digitalen Besuchern neben virtuellen Rundgängen weitere Einblicke in die innere Organisation der Museen gewähren und vielleicht dazu einladen, länger als nur einen Klick zu verweilen:

Unser digitaler Rundgang startet im 

1. Guggenheim Museum Bilbao

Branchen
Architektur