Ausbildung

Meisterstück: Schöner Waschen

Maximilian Aigners Waschtisch in edlem Nussbaum-Holz punktet mit geradliniger Gestaltung. Das Möbel war heuer auch im Rahmen der Tischlermeistergalerie im Lignorama ausgestellt.

14.12.2020
Ausbildung
Redaktion Tischler Journal
14.12.2020
© HTBLA Hallstatt
Waschtisch, Meisterstück von Maximilian Aigner, entstanden 2020 in der Meisterklasse für Tischer der HTBLA Hallstatt

Maximilian Aigner hat als Abschlussstück der Meisterklasse an der HTBLA Hallstatt einen eleganten Waschtisch in unterschiedlichen Nussbaum-Hölzern gefertigt. Die schräg gestellte linke Seite verleiht dem Badezimmermöbel eine gewisse Dynamik. Die lackierte Oberseite des Waschtisches geht dabei nahtlos in das eingefräste Waschbecken über und bildet damit einen echten Blickfang. 
Sein Waschtisch solle der Mittelpunkt des Badzimmers werden, schreibt Aigner in der Beschreibung seines Werkstückes – was ihm damit zweifellos auch gelungen ist. Nicht von ungefähr war das Möbel im vergangenen Oktober auch in der Tischlermeister­galerie im Holz- und Werkzeugmuseum ­Lignorama ausgestellt.

Den Korpus des Möbels bildet eine in europäischem Nussbaum-Holz furnierte Spanplatte. Für die Oberseite mit dem eingefrästen Waschbecken wurde hingegen amerikanisches Nussbaum-Holz in massiver Ausführung gewählt. Einen besonderen zusätzlichen Akzent setzt die in der Schattenfuge darunter angebrachte Beleuchtung. Während der Innenraum in hellem Kirschbaum-Holz gehalten ist, wählte Aigner für sämtliche Griffe eine matt-schwarze Lackoptik, die sich farblich auch in den Armaturen widerspiegelt. 

Um möglichst viel Stauraum zu schaffen, ist das Meisterstück mit insgesamt sieben Laden unterschiedlicher Größen und Auszugsarten ausgestattet. Zusätzlich verfügt das Badezimmermöbel über einen Wäschekorb und einen Mülleimer.
 

Tischler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Meisterstücke