Gestaltung

Geheimfach inklusive

Meisterstück
02.03.2021

Das Sideboard von Christian Lafenthaler bietet einen Aufbewahrungsort für unterschiedliche Haushaltsgegenstände und wirkt durch zurückspringende Leistenund Akzente mit LED-Bändern nahezu schwebend.

hristian Lafenthaler hat für den Meisterkurs des Wifi Salzburg und die HTL Hallein ein massives Möbel geschaffen, das durch die vielen Schrägen und viel Liebe zum Detail aufgelockert wird. Die massiven Teile des Sideboards wurden in Räuchereiche gefertigt, die Korpusse und Fronten sind aus furnierten Sperrholzplatten. Korpusböden und -seiten bestehen aus einer mit Asteiche furnierten 25er Sperrholzplatte und sind auf Gehrung mit durchlaufendem Furnierbild verleimt. Die Rückwände sind ebenfalls in Asteiche furniert, jedoch ist diese Belegung auf eine acht Millimeter Sperrholzplatte mittels Weiß-Leim aufgebracht und in die Seiten eingenutet.

Der rechte Korpus beinhaltet zwei handgezinkte Schubladen und eine Drehtür mit dahinter liegendem Glasfach. Im linken oberen Bereich der Schubladen gibt es Raum für elektrische Installationen, im unteren Bereich ist ein Geheimfach versteckt, welches sich mittels antippen öffnet. Im linken Korpus ist eine Klappe integriert, die sich durch Seilzugdämpfung sanft öffnet und schließt. Weiters gibt es eine klassisch geführte, mit einem Magnetschloss versperrte, handgezinkte Schublade. Die durch eine Schräge verbundenen Massivholzplatten sind im oberen Bereich durch Handzinken miteinander verbunden, im unteren Bereich stumpf mit Lamello- Verbinder. Die sich nach unten verjüngenden Stollen sind mittels Schlitz und Zapfen mit den waagrecht laufenden Zargen verbunden. Alle Schubladen sind in Eiche Massiv 14 mm handgezinkt gefertigt. Die Böden bestehen aus einer 4-mm-Sperrholzplatte in Eiche furniert.

Das Sideboard wirkt auf den ersten Blick massiv, überrascht aber durch schräge Details, viel Stauraum und LED-Akzente.
Branchen
Tischler