HAI schluckt deutschen Leichtbau-Pionier

Der oberösterreichische Aluminiumspezialist Hammerer Aluminium Industries (HAI) übernimmt mit dem deutschen Aluminiumstrangpresswerk Honsel einen Pionier der Leichtbautechnologie für die Automobilindustrie.

19.08.2015
Aluminium
© Hammerer Aluminium Industries

Die HAI-Zentrale in Ranshofen.

© Hammerer Aluminium Industries

Aluminiumprofile aus der HAI-Produktion

Über die neu gegründete HAI Extrusion Germany GmbH übernimmt der Ranshofner Aluminiumproduzent das deutsche Honsel-Werk von seinem bisherigen kanadischen Eigentümer Martinrea International Inc. Mit dem auf Leichtbauteile für die Autoindustrie spezialisierten Aluminiumstrangpresswerk erwerbe man laut HAI-Chef Rob van Gils „den absoluten Leichtbau-Pionier für den Automobilbereich.“ Bereits mit Wirksamkeit zum 1. September 2015 werden Mitarbeiter, Aufträge und Kunden übernommen.

HAI beliefert bereits jetzt alle namhaften deutschen Automarken. „Mit dem Neuzukauf bekommen wir Zutritt zu allen anderen Märkten der Automobilindustrie“, so Rob van Gils. Das Aluminiumwerk mit Sitz im Nordrhein-westfälischen Soest beschäftigt etwa 240 Mitarbeiter und setzte im Vorjahr ca. 57 Mio. Euro um. Damit wächst die Anzahl der Mitarbeiter von Hammerer Aluminium Industries auf 980. Das 2007 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz im oberösterreichischen Ranshofen befindet sich zur Gänze in Familienbesitz und erzielte 2014 in den drei Produktionsbereichen Casting (Gießerei), Extrusion (Strangpressen) und Processing (mechanische Weiterverarbeitung) einen Umsatz von 309 Millionen Euro.

Pionier im Alu-Leichtbau

Am Standort in Soest wurde Anfang der 90er Jahre Pionierarbeit im Bereich Leichtbau für die Automobilindustrie geleistet: gemeinsam mit dem Kunden wurde der „Space Frame“ und damit die weltweit erste selbsttragende Aluminiumkarosserie entwickelt. Seither hat das damalige „Honsel Aluminiumstrangpresswerk“ seine hohe Kompetenz im Bereich automotiver Leichtbau stetig weiterentwickelt. In Soest ist man zudem auf die Produktion hochwertiger Kühlerprofile spezialisiert und produziert Komponenten für die Textil-, Medizin- und Maschinenbauindustrie.

Potenzial im Fahrzeugbau

Die Aluminiumspezialisten aus Oberösterreich streben im Premiumsegment Aluminiumleichtbau für die Automobilindustrie die Technologieführerschaft an, erklärt der HAI-CEO die Unternehmensstrategie: „In diesem Bereich sind wir wahrscheinlich bald Europas stärkstes mittelständisches Unternehmen“, so Rob van Gils. „Die Leichtbautechnologie im Fahrzeugbau verfügt nach wie vor über ein hohes Wachstumspotential.“  [red]

Metall

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Metall