Ranshofener Leichtmetalltage auch digital ein Erfolg

Auf den diesjährigen 11. Ranshofener Leichtmetalltagen (LMT) stand alles im Zeichen von Dekarbonisierung und Digitalisierung – nicht zuletzt das virtuelle Veranstaltungsformat selbst.

17.09.2020
Leichtmetall
© AIT

Die 11. Ranshofener Leichtmetalltage fanden dieses Jahr als Online-Konferenz statt.

„Um auch in Krisenzeiten Innovationsmotor zu sein und aktuelle Forschungsergebnisse und Technologien zu präsentieren, haben wir uns für die Umsetzung der 11. Ranshofener Leichtmetalltage als Digitalevent entschieden“, erläutert Christian Chimani, Veranstalter der Ranshofener Leichtmetalltage und Geschäftsführer des Leichtmetallkompetenzzentrums Ranshofen. Die Fachkonferenz wurde Anfang September per Live-Stream aus einem Studio in Wien übertragen. Vor Ort waren der Moderator und Veranstalter der LMT Christian Chimani, der jeweilige Session Chair und die Keynote-Speaker, die ihre Vorträge live gehalten haben. Die Vorträge der Referenten wurden bereits vorab aufgezeichnet. Um Fragen live zu beantworten, wurden die Referent während des Programms per Zoom zugeschaltet. Die Teilnehmenden konnten per Chat Fragen zu den Vorträgen stellen. Zusätzlich zum Live-Stream gab es eine Postergalerie mit 2-minütigen Kurzvideos der Posterautoren.

Hohe wissenschaftliche Qualität und Aktualität

Die LMT sind seit über 20 Jahren für ihre gesamtheitliche Betrachtung, neueste Forschungsergebnisse und ein hoher Qualitätsanspruch an die wissenschaftlichen Vorträge bekannt. DAs wurde auch in diesem Jahr deutlich: Die Mischung an Vorträgen aus der universitären, außeruniversitären und industriellen Forschung lieferte diesmal einen Überblick über neue Erkentnisse in der Werkstoffentwicklung und Materialcharakterisierung, der Prozessentwicklung, sowohl experimentell als auch numerisch, sowie der Zukunftstechnologie „Additive Manufacturing“. 

Metall

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Metall

Schweißnähte optisch prüfen

Edelstahl
Ein neues Merkblatt der deutschen Informationsstelle Edelstahl Rostfrei (ISER) hilft bei der visuellen Beurteilung von Schweißnähten bei nichtrostendem Stahl.
11. August 2020

Walter Lonsinger: „Wir stärken das Interesse an nachhaltigen Wertstoffkreisläufen"

Aluminium
Die Initiative Aluminium und Umwelt im Fenster- und Fassadenbau (AIUIF) führt aktuell rund ein Drittel der in Deutschland anfallenden Aluminiumschrotte aus dem Baubereich einem geschlossenen Wertstoffkreislauf zu und fördert damit den energiesparenden, ressourceneffizienten und umweltgerechten Umgang mit Aluminium. Im Interview erklärt Vorstandsvorsitzender Walter Lonsinger, was es braucht, um den Wertstoff zu stärken und warum Dialog in Zeiten wie diesen so wichtig ist. 
16. Juli 2020

Neues Verfahren eröffnet neue Einsatzgebiete von Aluminium

Aluminium
Aluminium wird im Leichtbau von Autos immer wichtiger. Ein innovatives Verfahren eröffnet völlig neue Einsatzgebiete. 
12. Mai 2020