Ideal: Magnetischer Edelstahl

Ferromagnetisches Material findet man in der Automobilindustrie, Lebensmittelindustrie, Elektrizitätsbranche und bei industriellen Prozessen. So basiert etwa die Funktion von Magnetventilen, Elektropumpen, Injektoren, Trennschaltern und Elektromagneten auf der Magnetisierbarkeit des verwendeten Stahls.

12.04.2021
Werkstoff
Redaktion Metall
© Pexels
Ferromagnetisches Material findet häufig Verwendung in der Lebensmittelindustrie.

Je nach Anwendung werden dabei Materialien mit hoher Korrosionsbeständigkeit, großer mechanischer Festigkeit oder besonderen magnetischen Eigenschaften benötigt. Darüber hinaus sind weitere Merkmale wie der elektrische Widerstand und die Zerspanbarkeit sowie Schweißbarkeit von Bedeutung. Um den perfekten rostfreien Edelstahl für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke anbieten zu können, verfügt Ugitech über ein großes Stahlsortiment. Der Kunde wählt aus einer Vielzahl an Produkten mit unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung und verschiedenen mechanischen sowie magnetischen Eigenschaften den passenden Werkstoff aus. 

Großes Sortiment

Die ferritischen Werkstoffe von Ugitech eignen sich aufgrund ihrer weichmagnetischen Eigenschaften besonders für elektromagnetische Aktoren. Sie unterscheiden sich in ihrer relativen magnetischen Permeabilität und Beständigkeit gegenüber Lochkorrosion. So weist z.B. die geschwefelte Stahlsorte UGI 4106 im nicht magnetisch geglühten Zustand bzw. im magnetisch geglühten Zustand eine bessere Korrosionsbeständigkeit auf als die in vielen Anwendungen verwendete klassische Sorte UGI 4105SI. Wenn die magnetische Permeabilität der Referenzsorte UGI 4105SI nicht hoch genug ist, empfiehlt Ugitech die Verwendung von UGIPERM 12FM, mit dem die relative magnetische Permeabilität für elektromagnetische Aktoren von µr = 1600 auf µr = 1800 erhöht werden kann. Die Stahlsorten von Ugitech sind sowohl für den Einsatz in Sensoren als auch in Antrieben bestens geeignet. Der ferromagnetische Werkstoff ist als Rundstab, Sechskantstahl oder Profilstab in verschiedenen Abmessungen erhältlich und kann bei Bedarf von Ugitech weiterverarbeitet, zum Beispiel geschliffen oder gezogen werden.

Zertifizierte Werkstoffe

Ugitech prüft die Stahlgüten kontinuierlich mit genormten Messinstrumenten in zertifizierten Verfahren. Beispielsweise werden Gleichstrom-Permeameter vom Typ A sowie Koerzimeter eingesetzt, um das magnetische Verhalten der Werkstoffe unter statischen und dynamischen Bedingungen zu bestimmen. Zu den Tests gehören zusätzlich chemische Analysen, metallografische Untersuchungen und zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen.

Metall

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Metall