Dieselkino Gleisdorf in metallischer Frische

Vulkanland Metall punktet mit einer neuen Fassade und auffallenden Akzenten am Portal des Dieselkinos Gleisdorf.

12.03.2019
Metalltechnik
© Harald Pachler

Das Dieselkino-Gleisdorf trägt nun die Handschrift von Vulkanland Metall.

Vulkanland Metall, ehemals Pachler Metalltechnik, setzt mit der Neugestaltung des Dieselkino-Portals in Gleisdorf ein starkes Zeichen aus dem Vulkanland. Das Unternehmen aus Kirchberg an der Raab stattete das Tor zum Indoor-Film- und Freizeitparadies  mit 220 Quadratmetern neuer Fassade aus. „Meine Mannschaft war bei jeder Witterung im Einsatz. Die Kollegialität und das Hand-in-Hand-Arbeiten war vorbildlich“, freut sich Harald Pachler, Geschäftsführer des südoststeirischen Meisterbetriebs.

Der Auftraggeber setzt auf Regionalität. So wurde der gesamte Eingangsbereich in einer dreimonatigen Bauphase mit einer Alu-Glas/Pfosten-Riegelfassade durch Vulkanland Metall gestaltet. „Das Projekt Dieselkino Gleisdorf war eine große Herausforderung. Wir konnten alle Aufträge zeitgerecht und den Wünschen entsprechend erfüllen“, zeigt sich Pachler mit dem Ergebnis zufrieden.

(tk)

Metall

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Metalltechnik