Drahtvorschubpaket

Mobil aus dem Koffer schweißen

Schweißtechnik
25.10.2021

 

Kompakt, stabil und voll-isoliert - ein neuer Vorschubkoffer von Lorch für den mobilen Einsatz.

Drahtvorschubkoffer aus Hochleistungskunststoff für den Praxiseinsatz,

Vorschubkoffer von Lorch für den mobilen Einsatz.

Mit kompakten Maßen, geringem Gewicht und robuster Bauweise bietet die deutsche Lorch Schweißtechnik GmbH einen neuen Vollschutz-Vorschubkoffer, der auch bei extremen Arbeitsbedingungen zu guten Schweißergebnisse beitragen soll.

Mobilität am Einsatzort

Tragbarere Drahtvorschubkoffer

Der Tragegriff liegt über dem Schwerpunkt des Drahtvorschubkoffers, wodurch beim Tragen kein Drehmoment auf das Handgelenk wirkt.

Entwickelt für die S- als auch für die MicorMIG-Serie misst der Vollschutz-Vorschubkoffer "MF-10" nur 62x24,5x31 Zentimeter (L x B x H) und ist mit seiner 200-Millimeter-Spule (D200) und einem Gewicht von knapp 10 Kilogramm auch über längere Strecken problemlos zu transportieren. Der Koffer ist aus Kunststoff und voll isoliert. Er hält einen Fall aus 60 Zentimetern Höhe problemlos aus und übererfüllt damit die Norm von 25 Zentimetern Fallhöhe deutlich.

Der freie Zugang zu den werkzeuglosen Schnellverschlüssen des Schlauchpaketes und eine bedienerfreundliche Arretierung und Zugentlastung ermöglichen ein leichtes Wechseln des Zwischenschlauchpakets. Durch die transparente Spulengehäuseabdeckung sieht die Schweißperson jederzeit den Restdraht auf der Spule. Und eine integrierte Innenbeleuchtung speziell bei der MicorMIG-Variante erleichtert bei schlechten Lichtverhältnissen das Wechseln der Drahtrolle. [gr]

Branchen
Metall