Software für den guten Schnitt

Mit der Version 2016 hat SysCAD den aktuellen Stand seiner CAD-Anwendung für den Metallbau freigegeben.

13.06.2016
Metallbau
Redaktion Metall
© SysCAD

Lieferanten und Profilauswahl in SysCAD am Beispiel der Serie Hueck Lambda WS 075.

© SysCAD

Lieferanten und Profilauswahl in SysCAD.

© SysCAD

SysCAD-Tabelle mit automatischer Teilebeschriftung.

Mittlerweile stehen im SysCAD mehr als 500 Profilsysteme von 50 Lieferanten zur Verfügung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Aluminium- und Stahl-Systemen für Fenster, Türen und Fassaden. Hier wird SysCAD auch gerne für die Arbeitsvorbereitung eingesetzt. Aber auch Verarbeiter von Kunststoff- und Holz-Alu- Systemen finden in der Anwendungssoftware eine Lösung für die einfache und schnelle Planung direkt im CAD (Computer Aided Design).

Mit der Version 2016 wurde u.a. der Ablauf bei der Arbeit mit der Profilbibliothek modernisiert und verbessert. Die Profile stehen jetzt serienübergreifend in einer Dialogbox zur Verfügung. Die Auswahl der Profile ist mit den Schaltflächen „Nächster“ und „Vorher“ deutlich schneller. Beim Ändern der Profilblöcke über das Kontext-Menü kann nun zum Beispiel ein Rahmenprofil in ein Sprossenprofil getauscht werden.

Als weiteres Highlight ist die neue SysCAD-Tabelle zu nennen. Mit dieser Funktion können Stücklisten mit eigenen Blöcken oder SysCAD-Objekten erstellt werden. Dabei wird die Teilenummer aus der Beschriftung verwendet.

Als neue Lieferanten in der umfangreichen Normteile-Bibliothek kamen auf Kundenwunsch Artikel der Lieferanten Dorma (Drücker, Panikstangen-Griffe, Schließer und Schlösser) und Stadur (Basisprofile für div. Profilsysteme) hinzu. [red/syscad]

Metall

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Metalltechnik