AustrianSkills 2021

Berufsmeisterschaften: Bewerbung gestartet

Die österreichische Staatsmeisterschaft der Berufe findet heuer von 18. – 21. November 2021 in Salzburg statt. Neben dem Staatsmeistertitel geht es auch um die Qualifikation für die WorldSkills 2022 in Shanghai und die EuroSkills 2023 in St. Petersburg. Mitmachen lohnt sich!

06.04.2021
AustrianSkills
Redaktion Handwerk + Bau
© Getty Images/vadimguzhva
Auf die Plätze, fertig, los: Mitmachen lohnt sich!

Eigentlich waren die österreichischen Berufsstaatsmeisterschaften für 2020 geplant gewesen, covid-bedingt mussten sie aber auf dieses Jahr verschoben werden. AustrianSkills 2021 findet daher von 18. – 21. November 2021 in Salzburg im Messezentrum statt – gemeinsam mit der Berufs-Info-Messe sowie der BeSt³ – der Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung.

Von Anlagentechnik bis Schweißen

Die besten jungen Fachkräfte, Lehrlinge sowie Schülerinnen und Schüler Österreichs werden in mehr als 40 Berufen an den Start gehen und sich mit ihren Berufskolleginnen und -kollegen in Sachen fachlicher Kompetenz messen. An drei Wettbewerbstagen heißt es anspruchsvolle Projekte umzusetzen und vorgegebene Aufgaben, die sich am Niveau der internationalen Wettbewerbe orientieren, bestmöglich zu lösen. Erwartet werden rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Teilnahme setzt vor allem Spaß am erlernten Beruf, Ausdauer und überdurchschnittliches Können voraus. „Wer seine fachlichen Kompetenzen und sein Talent unter Beweis stellen will, den möchten wir motivieren, das bei den Staatsmeisterschaften zu tun“, ruft Philipp Gady, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich, zur Bewerbung auf. Er ist davon überzeugt, dass sich das Mitmachen auf alle Fälle lohnt, denn AustrianSkills sind das Sprungbrett zu den internationalen Bewerben, wo sich die besten Fachkräfte aus aller Welt messen.

Welche Voraussetzungen braucht es?

Wer an den Berufsmeisterschaften teilnehmen möchte, muss eine Berufs- bzw. Schulausbildung in Österreich absolviert haben und ein aufrechtes Beschäftigungsverhältnis im erlernten Beruf haben. Für die mögliche Teilnahme an WorldSkills (2022 in Shanghai) oder EuroSkills (2023 in St. Petersburg) braucht es auch berufsspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Das Mindestalter zum Zeitpunkt der internationalen Wettkämpfe liegt bei 18 Jahren. Bei WorldSkills gilt außerdem das Höchstalter von 22 Jahren und bei EuroSkills von 25 Jahren im Wettbewerbsjahr. Für WorldSkills 2022 gibt es aber diesmal eine Sonderregelung: Aufgrund der Verschiebung des Wettbewerbs von 2021 auf Herbst 2022 dürfen die Teilnehmer maximal 23 Jahre alt sein.

Bewerbungen gestartet

Ab sofort kann man sich für AustrianSkills 2021 anmelden.

Die Anmeldefrist endet am 30. Juni 2021.

Alle Informationen dafür findet man unter:

AustrianSkills Wettbewerbsberufe und Anmeldung:

https://www.wko.at/site/skillsaustria/austrianskills-berufe-termine-anmeldung.html

AustrianSkills Wettbewerbsanforderungen und Musteraufgaben:

https://www.wko.at/site/skillsaustria/austrianskills-anforderungen-vorbereitung-musteraufgaben.html

Austrian Skills Teilnahmevoraussetzungen:

https://www.wko.at/site/skillsaustria/austrianskills-teilnahmevoraussetzungen.html

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik MitarbeiterInnen