Veranstaltungstipp

Jahrestagung 2021 für Baurecht und Baustandards

Austrian Standards Institute
27.10.2021

Von: Redaktion Bauzeitung
Aktualisiert am 27.10.2021

Bauregeln müssen sich aktuellen Herausforderungen anpassen. Wo braucht es klarere Vorgaben, damit das Planen und Bauen rechtssicherer, effizienter und nachhaltiger werden? Diese und andere Themen werde bei der Jahrestagung 2021 für Baurecht und Baustandards von Austrian Standards diskutiert.

Die Baubranche ist weiterhin mit einem volatilen Umfeld konfrontiert. Steigende Materialpreise und Lieferengpässe haben die letzten Monate geprägt. Nachhaltigkeit und Digitalisierung verschärfen den Handlungsbedarf. Covid-19 bleibt die große Unbekannte.

Bauregeln müssen sich aktuellen Herausforderungen anpassen. Wo braucht es klarere Vorgaben, damit das Planen und Bauen rechtssicherer, effizienter und nachhaltiger werden?

Die Jahrestagung für Baurecht und Baustandards stellt am 24. November 2021 den Faktencheck an. Die Schwerpunktthemen im Überblick:

  • Dialogforum Bau Österreich – quo vadis
  • Stand der Technik und die Bedeutung für den Baubereich
  • Risikoanalyse – Grundlage jeder Sicherheitsnorm
  • Kreislaufwirtschaft im Bausektor
  • Recycling von Baustoffen – Abgrenzung zur Abfallwirtschaft
  • Neues Komitee 271 „Nachhaltigkeit von Bauwerken“
  • Klimaschutz und Ressourceneffizienz – die neue OIB-Richtlinie 7
  • Neue Möglichkeiten der (digitalen) Zusammenarbeit
  • Umgang mit unvorhersehbaren Ereignissen (z. B. Materialpreissteigerungen)

Wann, wo, wie?

Termin: 24. November 2021, 13:00-18:00 Uhr
Ort:  Die Veranstaltung wird virtuell durchgeführt

Die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Informationen und das Programm finden Sie hier.

Branchen
ArchitekturBau