Anti-Aging für die Holzterrasse

Die ergrauten Holztdielen auf der Terrasse können auch ohne Abschleifen aufgefrischt werden.

19.03.2019
Natural Naturfarben
Redaktion Color
© natural.at

Mit einem natürlichen Holzauffrischer lassen sich die ursprüngliche Farbe und Maserung ohne Abschleifen wieder herstellen.

Galerie öffnen

Die Folgen des heißen Sommers wie auch von Regen, Frost und Schnee sind auf der Holzterrasse deutlich sichtbar. Die Oberfläche wirkt stumpf, verwittert und grau. „Seine Offenporigkeit macht Holz sehr anfällig für Flecken“, sagt Oskar Scherzenlehner, Geschäftsführer des österreichischen Naturfarben-Herstellers Natural. Solche Verfärbungen entstehen weniger durch Schmutz, sondern infolge biochemischer Prozesse: Bei Nässe lösen sich Gerbstoffe und Pigmente aus den Zellen im Holz und reagieren mit der Luft, aber auch mit Metallen: „Solche Flecken reichen bis tief in die Holzfaser hinein.“

Natürlich kann man Holz abschleifen, um die ursprüngliche Farbe und Maserung wieder hervorzuzaubern. Einfacher geht es mit einem natürlichen Holzauffrischer. Er muss satt aufgetragen und nach kurzem Einwirken wieder abgeschrubbt werden. Grundlage ist ein wasserbasierter Fruchtsäurekomplex, der ohne chemische Zusätze auskommt. Deswegen genügt es, das Holz am Ende einfach mit klarem Wasser abzuspülen.

Dieses Auffrisch-Verfahren eignet sich besonders für gerbstoffhaltige Hölzer wie Lärche und Laubhölzer wie Eiche, Esche und Robinie. Auch Importhölzer, die gerade im Gartenbereich gerne verwendet werden, lassen sich damit unkompliziert auffrischen. Der Grauschleier verschwindet, auch Metall-, Stock- und Schimmelflecken oder Urinspuren lösen sich auf. Das vermeintlich dunkle Holz bekommt seine ursprüngliche Farbe wieder zurück.

Um diesen Zustand möglichst lange zu erhalten und die Dielen unempfindlich gegen UV-Strahlung und Feuchtigkeit zu machen, bieten sich dünnflüssige Terrassenöle aus Leinöl und Naturharzen zur Pflege an. Sie dringen tief ins Holz ein und füllen die Poren. So wird die natürliche Struktur des Materials gestärkt und vor Schmutz und Ergrauen geschützt. Trotzdem bleibt das Holz offenporig und kann atmen. Der Holzauffrischer eignet sich auch für andere Bereiche, die Wind und Wetter ausgesetzt sind, wie Holzfassaden und Gartenmöbel.

Weitere Informationen und eine Videoanleitung gibt es auf www.natural.at.

Maler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Oberflächentechnik