Sauber streichen, sauber fahren

Adler Lacke
04.07.2018

 

Mit den Farben, Lacken und Holzbeschichtungs-Produkten von Adler und der Beratung im Farbenmeister-Fachhandel geht auch das kniffligste Projekt leicht von der Hand. Als Zusatz schenkte Adler während der Frühjahrs-Aktionswochen allen Farbenmeister-Kunden die Mehrwertsteuer – und verloste einen strahlend weißen, umweltfreundlichen VW e-up. Im Juni war es schließlich soweit, die Adler-Glücksfeen zogen aus über 6.000 Teilnahmekarten die Gewinnerin: Heidi Hupf-Kaufmann, treue Kundin beim Adler Farbenmeister Millinger in Fieberbrunn, flitzt künftig fast lautlos und ganz und gar sauber über die Straßen.

Mit Heidi Hupf-Kaufmann und ihrem Gatten (re.) freuten sich Alexander Ringler, Andrea und Horst Millinger und Claudia Berghofer (li.).

Aus über 6.000 Teilnahmekarten zogen die ADLER-Glücksfeen die Gewinnerin.

Heidi Hupf-Kaufmann ist Adler-Fan seit vielen Jahren: Ihr Eigenheim ist außen und innen mit Adler beschichtet. Die Fichten-Fassade hat sie gemeinsam mit ihrem Mann mit der Vorvergrauungslasur Pullex Silverwood von Adler gestrichen und sich damit als echte Trendsetterin erwiesen: „Die Fassade sieht so gut aus, dass immer mehr Häuslbauer aus der Gegend jetzt auch auf die wartungsfreie Holzfassade mit Silverwood setzen“, berichtet Horst Millinger. Zum Hauptgewinn hat Frau Hupf-Kaufmann allerdings nicht Pullex Silverwood verholfen, sondern die Fassadenfarbe Adler Aviva Tirosilc.

Ende Juni holte die Gewinnerin das umweltfreundliche E-Auto schließlich im Adler-Werk in Schwaz ab. Sichtlich beeindruckt ließ sie sich von Handels-Verkaufsleiter Alexander Ringler durch die Labors und Produktionshallen führen, in denen die Farben und Lacke entwickelt und hergestellt werden. Anschließend übergab Claudia Berghofer, Leiterin der Adler-Unternehmenskommunikation, die Schlüssel: „Im Namen unseres Unternehmens und unserer Familie wünsche ich Ihnen gute Fahrt mit Ihrem neuen Flitzer – und auch in Zukunft viel Freude mit den Produkten von Adler!“

Branchen
Maler