Fachmesse

Endlich wieder glasstec live

Glasbranche
20.09.2021

Von: Redaktion Glas

Die Vorfreude auf die glasstec 2022 ist schon spürbar. Die Schwerpunktthemen und Highlights des Rahmenprogramms stehen fest, und Aussteller*innen können sich ab sofort zur Weltleitmesse der Glasbranche anmelden.

Das Jahr 2022 wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr des Glases (IYOG 2022) erklärt. Mit weltweiten Aktivitäten und Events wird die Bedeutung des Werkstoffs sichtbar gemacht. Ein Highlight dabei ist die glasstec, die weltgrößte Veranstaltung für die Glasbranche, die vom 20. bis 23. September 2022 endlich wieder live auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfindet.

Vom 20. bis 23. September 2022 wird die Weltleitmesse glasstec nach Corona-bedingter Pause endlich wieder live auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfinden.

Ausstelleranmeldung ab sofort möglich

Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Industrie und Handwerk können sich ab sofort zur glasstec 2022 online anmelden. Die Platzierung der Aussteller*innen in den Hallen beginnt am 1. Dezember 2021.
Neben dem breiten Angebot der Aussteller*innen zu den Themen Glasherstellung/Produktionstechnik, Glasbearbeitung und -veredelung sowie den zahlreichen Glasprodukten und Anwendungen bietet die glasstec 2022 wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Praxis und Wissenschaft. Ausgerichtet ist es an den fünf Trendthemen, die von Expert*innen als essenzielle und globale Themen für die zukünftige Entwicklung von Branche und Gesellschaft gelten.

  • Climate: Innovative Lösungen, die das Klima schonen
  • Urbanisation: Zukunftsfähige Städte mit Glas
  • Value: Wertschöpfung neu gedacht
  • Resources: Schonender Einsatz von Rohstoffen, Fachkräften und Energie
  • Wellbeing: Was Glas für unser Leben leistet

glasstec update: Zukunftsthema Dekarbonisierung

Bereits im November 2021 startet die erste Veranstaltung mit Blick auf die kommende glasstec und die zentralen Trendthemen. Vom 25. bis 26. November 2021 steht beim "glasstec update: International glasstec conference" das Thema "Carbon neutrality with glass" im Fokus. Der erste Tag steht ganz im Zeichen der Industrie. Zukunftsmodelle für eine CO2- und klimaneutrale Glasproduktion sowie Technologien und Roadmaps zur Erreichung dieser Ziele werden vorgestellt und diskutiert. Am zweiten Tag präsentieren Architekt*innen, Wissenschaftler*innen und Glashersteller*innen welche Bauweisen, Innovationen und Produkte den Weg hin zu einer klimaneutralen Gesellschaft unterstützen können. Tickets und das komplette Programm sind auf www.glasstec.de verfügbar.

Die Highlights der glasstec 2022

Um die Vorfreude zu steigern, geben wir Ihnen erste Ausblicke auf die Highlights der glasstec 2022:

The Hub: glass technology live und Road to gtl: 2018 setzte die Sonderschau glass technology live durch das Hochschulnetzwerk der vier technischen Universitäten Darmstadt, Delft, Dortmund und Dresden wieder frische Impulse. Die Sonderschau zeigt die geballte Innovationskraft der Branche und wird auch zur glasstec 2022 wieder Besucher zum Staunen und Diskutieren bringen. Einen Rückblick auf die spannendsten und innovativsten Ausstellungsstücke der glass technology live 2018 findet man hier.

Think Tank: Die glasstec conference: Ergänzt wird die Sonderschau auch in 2022 durch die glasstec conference. Die Dachmarke bündelt Themen aus Theorie und Praxis und bietet branchenübergreifende Konferenzen mit den Themen, die heute und in Zukunft relevant sind. Täglich können sich die Besucher der glasstec 2022 in den Sessions zu Glass Production, Processing Technology und Products über aktuelle Entwicklungen und Trends informieren.

Zentrum Handwerk und glasstec challenge: Im Zentrum Handwerk präsentieren die Unternehmen neueste Glasprodukte, Werkzeuge sowie Montage- und Hebehilfsmittel für das glasverarbeitende Handwerk. Bei der "glasstec challenge" treten zum zweiten Mal junge Glaser aus ganz Deutschland gegeneinander an, um sich ihren Startplatz für die WorldSkills zu sichern. Auf der Glaskunstaustellung "glass art" stellen internationale Galerien ihre Objekte und Interpretationen von und mit Glas aus.

Start-Up Zone: Ein besonders positives Feedback erhielt 2018 auch die neue Start-Up Zone. 15 junge, internationale Unternehmen nutzten die Premiere, um Kontakte zu knüpfen, Netzwerke aufzubauen und Entscheider*innen zu treffen. Das Ausstellungsangebot richtet sich an Firmen, die weniger als fünf Jahre am Markt sind, weniger als fünf Millionen Euro Jahresumsatz oder Bilanzsumme aufweisen und weniger als 20 Mitarbeiter*innen haben.

Weitere Infos zur glasstec 2022: www.glasstec.de
(bt)

Branchen
GlasMetall