IFB-Symposium 2022

Videopräsentation der Vorträge

Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung
10.11.2022

 
Wer beim diesjährigen IFB-Symposium nicht dabei sein konnte, hat am 24. November die Möglichkeit, die Vorträge im Online-Videostream zu sehen.
DI Miroslav Pavelka, Vorstand des ÖFHF, erklärte die Vorteile von hinterlüfteten Fassaden gegenüber WDVS-Systemen als sommerlicher Überhitzungsschutz.

Das 19. IFB-Symposium ist am 12. und 13. Oktober in der Bauakademie Salzburg erfolgreich über die Bühne gegangen. Das Interesse an der zweitätigen Veranstaltung, die das Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung (IFB) erstmals gemeinsam mit dem Österreichischen Fachverband für hinterlüftete Fassaden (ÖFHF) abgehalten hat, war groß. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten gab es allerdings nur eine beschränkte Sitzplatzkapazität.
Für alle Interessierten, die das IFB-Symposium versäumt haben, bietet das IFB deshalb eine Online-Videopräsentation der Vorträge an. Diese findet am 24. November 2022 statt. Die Kosten betragen 200 Euro.

Fragen und Anmeldungen Zur Videopräsentation bitte bis spätestens 18. November an E: office@ifb.co.at.

Hier geht es zum Programm des IFB-Symposiums 2022.
(bt)

Branchen
Dach + Wand