Messe

Küchenwohntrends und Möbel Austria gehen im Mai online

Digitale Messe
24.03.2021

Pandemiebedingt wird das Messedoppel Küchewohntrends und Möbel Austria dieses Jahr in der ersten Maiwoche ausschließlich online stattfinden. Von 6. bis 8. Oktober wird es eine Live-Show in Salzburg sowie ein paralleles Online-Format geben.

Küchenwohntrends und Möbel Austria

Küchenwohntrends und Möbel Austria finden von 3. bis 7. Mai online und von 6. bis 8. Oktober live in Salzburg und parallel online statt.

Noch sind Online-Messen Neuland für uns alle, umfangreiche Erfahrungswerte fehlen bisweilen, und trotz alltäglicher Videocalls und vernetztem Homeoffice gibt es Skeptiker, was virtuelle Messen und Veranstaltungen betrifft. Immer mehr Anbieter aus dem Messebereich und der Industrie wollen aber die Zeit bis zum Messeherbst nutzen, um alternative Modelle für Kunden und Interessierte zu bieten. So auch die Küchenwohntrends und Möbel Austria, die von 3. bis 7. Mai online stattfinden wird.  Um letzte Zweifel aus dem Weg zu räumen, haben die Veranstalter bereits früh begonnen, Interessierte live via Online-Präsentation zu informieren und Frage und Antwort zu stehen. Dabei geht es nicht um ein Entweder-oder. Erich Gaffal, Manager des Möbel- und Holzbau-Clusters und Organisator der Möbel Austria, sowie Michael Rambach, Gründer und Gesellschafter der Trendfairs GmbH und Organisator der Küchenwohntrends, sind sich einig, dass eine physische Messe nicht durch ein virtuelles Modell ersetzt werden kann, aber es sei eine positive Ergänzung und schaffe mehr Reichweite und Aufmerksamkeit. 

Erich Gaffal und Michael Rambach
Für Erich Gaffal und Michael Rambach ist die Online-Version der Küchenwohntrends und Möbel Austria eine positive Ergänzung, die mehr Reichweite und Aufmerksamkeit schafft.

Best Practice: Küchenherbst.online 2020 als Vorlage 

Erste Erfahrungswerte geben den Veranstaltern recht. Die „Küchenherbst.online 2020“ etwa verzeichnete 189 Aussteller, 3.500 angesehene Videostreams, 4.700 hinterlassene Kontakte und 7.600 eindeutige Besucher. Das Feedback von Ausstellern und Besuchern nutzen die Veranstalter nun, um die Messen im Mai zu verbessern und noch mehr Mehrwert zu bieten. Neuheiten und Highlights sollen im Fokus stehen, mehr Interaktivität mit Ausstellern, mehr Livestreams geboten werden. Das alternative Angebot wird auf jeden Fall angenommen. „Die Verschiebung der physischen Messe und deren Koppelung mit doppelter virtueller Präsenz ist eine – angesichts des weiterhin unsicheren Umfelds – richtig getroffene Entscheidung der Veranstalter. Naber wird an beiden digitalen Veranstaltungen teilnehmen und allen Besuchern interessante Neuheiten präsentieren. Zudem hoffen wir sehr, dass die pandemische Lage im Oktober eine physische Veranstaltung zulässt“, so Jürgen Heilen, Leiter Marketingkommunikation bei Naber. Karl Ahorner, Verkaufsleiter Miaa bei der Tischlerei Andexlinger: „Der Online-Auftritt des Messedoppels ist für uns ein Pilotprojekt. Wir befinden uns einfach in einer komplett neuen Situation, sehen die Messen als Chance und wachsen mit der Aufgabe. Wir stehen der Digitalisierung offen gegenüber und werden diese Plattform nutzen, um unsere Produktvielfalt zu zeigen, unsere Ausstellung zu präsentieren und unsere Innovationen einzubinden.“

Küchenwohntrends und Möbel Austria
Im Mai 2021 tauschen die Besucher Messehalle gegen Smartphone und Computer.

Messe-Angebot online verbessert

Bei der neuen Version für die Küchenwohntrends und Möbel Austria im Mai ist der Login-Bereich vereinfacht, die Struktur ist übersichtlich und leicht verständlich, neu ist auch ein Kommunikationstool. Aussteller und Marken können einfach gesucht und gefunden werden. Aussteller haben eine Page, auf der sie den Besuchern alle Informationen präsentieren können. Eine Auswahl an Produktgruppen bietet einen Überblick und erleichtert außerdem die Messevorbereitung. Highlights und Neuheiten können in einem Extramenüpunkt vorgestellt werden. Neu sind spezielle Themenwelten, die sich von den Produkten unterscheiden. Sie entsprechen dem aktuellen Zeitgeist und zeigen Trends auf, darunter z. B. Themen wie Smart Home, Aktive Spüle, Ordnungssysteme, Kochfeldabsaugung, Raumluft, IT-Systeme, Virtual Reality, Montagesysteme etc. Über Livestreams können Aussteller in Echtzeit Besucher über ihre Inhalte informieren. Das Kommunikationstool bietet eine Liste der Besucher, zu denen man über Chat und Videocall Kontakt aufnehmen kann. Außerdem können Visitenkarten vermittelt werden. Ein persönliches Logbuch bietet den Besuchern eine praktische Übersicht über ihren Messeaufenthalt.   

Nähere Infos zu Registrierung, Ausstellern und Inhalten finden Interessierte unter:
www.kuechenwohntrends.at
www.moebel-austria.at

Branchen
Tischler