LIGNA ONLINE

Die digitale Alternative

Holzbearbeitung
21.09.2021

Von: Redaktion Tischler Journal

Damit die Zeit bis zur nächsten physischen Ligna 2023 nicht zu lange wird, haben die Veranstalter*innen eine neue Online-Plattform geschaffen. Unter dem Titel Ligna.Innovation Network gibt es vom 27. bis 29. September 2021 ein digitales Treffen der Branche.

Von 27. bis 29. September findet die virtuelle Messe "Ligna Innovatiion Network" statt.

Die Entscheidung war keine leichte, aber aufgrund der nach wie herrschenden Unsicherheiten, bedingt durch die Corona-Pandemie, ist sie gut nachvollziehbar: Mitte April sagte die Deutsche Messe in Abstimmung mit ihrem Co-Veranstalter, dem VDMA Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen, die für 27. September bis 1. Oktober 2021 geplante Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zur Holzbe- und -verarbeitung Ligna in Hannover als physischen Event ab. Die nächste reguläre Messe findet nun – wieder zum gewohnten Frühjahrstermin – vom 15. bis 19. Mai 2023 statt. Damit die Wartezeit bis dahin nicht zu lange wird, haben die Verantwortlichen einen Online-Event ins Leben gerufen. Unter dem Titel Ligna.Innovation Network gibt es vom 27. bis 29. September 2021 ein digitales Zusammentreffen der Branche. Die neue Plattform bietet trotz Kontakteinschränkungen die Möglichkeit, mit der Branche im Austausch zu bleiben, Produkte und Innovationen vorzustellen sowie neue Kontakte auf Kund*innen- und Partner*innen-Seite zu knüpfen.

Stimmen der Ausstellenden

“Wir sehen den digitalen Event als einen wichtigen Baustein, mit den Kundinnen und Kunden in Verbindung zu bleiben“, so Markus Vöge, CSO der Homag Group

“Für Homag ist die Ligna die Leitmesse unserer Branche, und wir sehen den digitalen Event als einen wichtigen Baustein, mit den Kundinnen und Kunden in Verbindung zu bleiben und die Zeit bis zur Ligna 2023 zu überbrücken. Die Erkenntnisse aus diesem Event sind auch eine wichtige Basis für die Formatgestaltung der Ligna 2023, um diese zukunftsfähig weiterzuentwickeln“, sagt Markus Vöge, CSO der Homag Group.So wird Homag auch beim Online-Event wie gewohnt Maschinen, Software und technische Innovationen im Rahmen des dreiteiligen Messekonzepts – bestehend aus Expo, Conference und Networking – präsentieren. Die gesamtheitlichen Lösungsansätze zeigen sowohl kleinen Handwerksunternehmen als auch großen Industriebetrieben, wie sie den Anforderungen von heute und den Trends der Zukunft begegnen können. Zu den Formaten gehören unter anderem Video-Tutorials, Live-Streamings und die direkte Networking-Funktion, die es den Besucher*innen ermöglicht, direkt mit Expert*innen des Herstellers in Kontakt zu treten. So möchte Homag neben den Innovationen und Neuheiten vor allem auch das vermisste Messefeeling so gut es geht vermitteln. 

Kunden im Fokus

Weinig ist seit jeher Aussteller auf der Ligna in Hannover und auch heuer beim Online-Event mit einem vielfältigen Angebot, u.a. Videostreams, mit dabei

“Weinig und Ligna, das gehört zusammen wie der Baum zum Wald oder das Holz zum Tischler“, heißt es vonseiten des Maschinenbauers aus Tauberbischofsheim, der von Anfang an auf der Messe vertreten war, seine technologischen Innovationen zeigt, Hobel- und Kehlmaschinen, Sägen, Pressen und mehr vorführt. Dass die Ligna heuer zum ersten Mal nicht als Präsenzmesse, sondern als digitale Veranstaltung stattfindet, bringe das Präsentationskonzept der Branche gehörig durcheinander – eine Herausforderung für alle Beteiligten. Weinig jedoch habe durch seine Geschichte hindurch Herausforderungen immer schon als Auftrag verstanden, nicht als Problem: Als Technologieführer für die holzverarbeitende Industrie hat man dieses neue Vorzeichen der Leitmesse dann auch als Anstoß genommen, die Vorstellung von Produkten und Lösungen neu zu denken und noch stärker an den Kund*innen auszurichten. Dem inhaltlichen Schwerpunkt auf Digitalisierung entsprechend, wird Weinig einen seiner Videostreams ganz diesem Thema und der Umsetzung im Rahmen der Weinig-Welt widmen. Unter anderem werden hier die App-Suite und die vernetzte Produktion eine Rolle spielen. Gleichzeitig wird es zur Ligna den ersten exklusiven Vorgeschmack auf eine neu gedachte, digitale Plattform für Kundinnen und Kunden geben – eine innovative Möglichkeit, das Angebot des Maschinenherstellers zu erleben. “Auf diese Weise bietet die digitale Ligna die Möglichkeit, neue Wege auszuloten und Erfahrung zu sammeln für diese große Neuerung, die im Herbst kommen wird. Der direkte und persönliche Kontakt mag dadurch nicht zu ersetzen sein, wohl aber zu erweitern. Die Leitmesse der Branche wird digital, und Weinig geht in aller Konsequenz mit“, sagt Oliver Kunzweiler, Director Central Marketing der Michael Weinig AG.

Informationen im Überblick

Ein Dauerticket kostet 19 Euro, kann online gekauft und freigeschalten werden. Alle Informationen dazu sowie über das detaillierte Programm, die Sprecher*innen und eine Übersicht über die ausstellenden Unternehmen gibt es unter: www.ligna.de

Branchen
Tischler