SHK-Fixtermin für Frühaufsteher

Herbert Bachler, einer der bekanntesten Netzwerker in Österreichs SHK-Szene, bietet mit seinem Installateurfrühstück auf Clubhouse jeden Freitag um 6.00 Uhr morgens eine zwanglose Branchenplauderei über aktuelle Themen.

10.05.2021
Veranstaltung
Christian Klobucsar
© Bachler

Das, was die SHK-Branche immer schon von vielen anderen Gewerken unterschieden hat, ist die enge Verbundenheit aller Beteiligten. Denn man begegnet sich in der Haustechnikszene von jeher auf Augenhöhe – ganz egal ob Firmenchef, Monteur, Handelsmanager oder Industriegeschäftsführer. Das ist jedoch nicht selbstverständlich. Wenn man ein wenig über den Tellerrand blickt, lässt sich in vielen Branchen erkennen, dass dort ein scharfer Wettbewerbswind weht. Deren Player in den unterschiedlichen Wertschöpfungsketten verstehen sich weniger als Partner denn als Gegner.

Gutes Branchenklima 

Diese Kultur des Miteinander ist es, die die SHK-Szene immer schon so besonders gemacht hat. Verantwortlich dafür waren zu einem erheblichen Teil die zahlreichen Veranstaltungen der Industrie und des Großhandels, durch die das Zusammengehörigkeitsgefühl immer wieder aufs Neue aufgefrischt werden konnte: wo der Monteur dem Indus­triekapitän unverblümt sagen konnte, wo der Schuh drückt, und hochrangige Manager im geselligen Kreis genau zugehört haben, mit welchen aktuellen Herausforderungen sie sich schleunigst zu beschäftigen haben. Doch diese Kultur des Miteinander ist angesichts der Corona-Auflagen gefährdet. Denn der von uns allen so geschätzte freundschaftliche Austausch findet kaum noch statt. 

Neues Talkformat

Dieses Alarmzeichen hat Herbert Bachler, einer der prominentesten heimischen SHK-Netzwerker, zum Anlass genommen, nach einer alternativen Möglichkeit zur zwanglosen Plauderei zu suchen. Gefundenen hat er diese in Form des Talkformats Clubhouse im Internet. Denn diese Plattform bietet all jene Zutaten, die ein Gespräch in größerer Runde ermöglicht – ähnlich dem eines Stammtisches beim Wirten ums Eck. Vor knapp drei Monaten initiierte Herbert Bachler daher auf Clubhouse das Installateurfrühstück, das jeden Freitag um 6.00 Uhr Früh einen Neuheitenaustausch bietet. Und dieses Format hat in unserer Branche voll eingeschlagen, ging es doch in der Zwischenzeit bereits in seine zwölfte Runde.

 Beginnend vom Installateur als Klimaretter über Optimierungsprozesse im Betrieb bis hin zu Lösungen für mehr Frauen im Handwerk lauteten die Themen, die seither diskutiert wurden. „Diskussionen dieser Art sind in unserer Branche einzigartig, da sie in regelmäßigen Abständen stattfinden“, so Initiator Herbert Bachler. „Auch die Zeit am Freitag um 6.00 Uhr morgens ist bewusst gewählt, da einerseits der Talk nicht gestört wird und andererseits nur Teilnehmer dabei sind, die dieses Format auch wirklich ernst nehmen.“

Diskutanten finden sich quer durch die Branche vom Installateur und Architekten bis hin zu Vertretern aus der Industrie und dem Großhandel. 
„In einer großen Familie ist es wichtig, ein Format anzubieten, das möglichst breit angelegt ist“, so Herbert Bachler. Der harte Kern dieses Formats setzt sich neben Initiator Bachler aus den Installateuren Rudi Rieder sen. und Herbert Kollar, Alois Mochart, Andreas Karner, Oliver Zobernig (HSH Installatöre), Jürgen Klauser (LSI) und Klimacoach Rene Kausl zusammen. 

Wer beim nächsten Installateurfrühstück am Freitag dabei sein will, installiert sich die Clubhouse-App auf seinem iPhone (Android-Geräte sind derzeit noch nicht kompatibel) und fordert via E-Mail bei herbert@bachler.at einen Einladungslink an. 
(ck)

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Veranstaltungen