Vergoldeter Beton

EuroSkills
02.10.2018

Von: Redaktion Bauzeitung

Budapest ist ein gutes Pflaster für Ö­sterreichs Nachwuchs wie 21 Medaillen ­bei den Euro Skills eindrucksvoll beweisen.

Sebastian Frantes und Markus Haslinger holten im Teamberuf ­Betonbau bei den Euro Skills 2018 Gold.

21 Medaillen konnte das Team Austria ­bei den Euro Skills erobern.

Wenn es um Berufseuropameisterschaften geht, so sind die Erwartungen an die österreichischen Teilnehmer sehr hoch. Ein Leistungsdruck, dem sich die jungen Talente auch ­dieses Jahr in Budapest äußerst erfolgreich gestellt haben. Mit vier Gold-, 14 ­Silber- und drei Bronzemedaillen belegte Österreich in der ­Nationenwertung Rang zwei.
Für die Baubranche besonders hell strahlen die Medaillen von Sebastian Frantes und Markus Haslinger (Leyrer+Graf) und ­Marc Berndorfer (Karl Puchleitner Baugesellschaft). Frantes und Haslinger­ konnten sich in dem erstmals bei den Euro Skills stattfindenden Bewerb der Betonbauer durchsetzen und ihre Arbeit vergolden. Auch der bei den Maurern angetretene Berndorfer konnte überzeugen, musste sich aber knapp geschlagen geben und holte verdient Silber. „Ich gratuliere unseren Teilnehmern, ihren Ausbildern und allen, die sie dabei unterstützt haben, sehr herzlich“, so Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel. „Diese Erfolge zeigen, dass Österreichs Bauwirtschaft mit ihrem weltweit einzigartigen trialen Ausbildungssystem die besten Nachwuchskräfte hervorbringt.“

Branchen
Bau