Future Brick Days

Wienerberger startet neue Event-Serie

Veranstaltung
30.09.2021

 

Mit den "Future Brick Days" startet Wienerberger Österreich eine neue Event-Serie, die sich zukünftigen Trends und Themen der Baubranche widmet. Die Auftaktveranstaltung "Digitale Bauwelten" mit hochkarätigen internationalen Speakern findet am 4. November im MAK in Wien statt.

Wie sieht die Zukunft des Bauens aus? Welche Rolle spielen die Digitalisierung und IOC dabei? Warum ist BIM erst der Anfang und was sollte sich die Bauindustrie (nicht) vom Silicon Valley abschauen? Diese und weitere spannende Fragen und Themen werden im Rahmen des ersten Future Brick Day diskutiert.
Dazu lädt Wienerberger Architekt*innen, Planer*innen, Statiker*innen, Verarbeiter*innen und weitere interessierte Gäste am 4. November 2021 ins Museum für Angewandte Kunst (MAK) in Wien ein.

Schwerpunkt digitale Bauwelten

Professorin Sigrid Brell-Cokcan (RWTH Aachen) spricht am 4. November 2021 im Rahmen der ersten „Future Brick Days“ darüber, wie das Internet die Bauwelt verändert.

Spannende Keynotes von nationalen und internationalen Speakern rund um den Schwerpunkt der Auftaktveranstaltung "Digitale Bauwelten" erwarten die Gäste. Unter anderem mit dabei ist der norwegische Architekt und CEO von Reope, Havard Vasshaug, der über "BIM Hacking and why it will change everything" spricht. Sigrid Brell-Cokcan, gebürtige Österreicherin und Gründerin und Leiterin des Lehrstuhls für individualisierte Bauproduktion an der RWTH Aachen, hält eine Keynote zum Thema "IoC-Internet of Construction: Wie das Internet der Dinge die Bauwelt verändert".

(bt)

Future Brick Days am 4.11.2021

Weitere Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es ab sofort unter www.futurebrickdays.at.
Der Eintritt ist nach erfolgreicher Voranmeldung für alle Teilnehmer*innen (mit 3-G-Nachweis) kostenlos.