Austrotherm

Drittes EPS-Dämmstoffwerk in Polen

Der heimische Dämmstoff-Spezialist Austrotherm expandiert in Polen und eröffnete in Grodków seinen dritten Produktionsstandort.

13.04.2021
Dämmstoff
Redaktion Handwerk + Bau
© Austrotherm
Das neue EPS-Dämmstoffwerk von Austrotherm in Grodków (Polen).

Vor wenigen Tagen hat Austrotherm in der polnischen Stadt Grodków sein neues EPS-Dämmstoffwerk in Betrieb genommen. Die Investitionen dafür belaufen sich auf 5,5 Mio. Euro. Jetzt am Anfang gibt es dadurch in der Provinz Opole in Südwestpolen 15 zusätzliche Arbeitsplätze, je nach Aufbaustufe sind langfristig bis zu 50 Beschäftigte möglich. Neben den Werken in Oświęcim und Skierniewice hat Austrotherm mit Grodków nun einen dritten Produktionsstandort in Polen. Aktuelle beschäftigt Austrotherm in Polen insgesamt 145 Mitarbeiter.

„Wir sind stolz, dass wir, allen Corona-Widrigkeiten zum Trotz, nun den Vollbetrieb in Grodków aufnehmen konnten. Dank dem neuen Werk sind wir kapazitätsmäßig bestens aufgestellt“, so Klaus Haberfellner, Geschäftsführer der Austrotherm Gruppe. Die Nachfrage nach hochwertigen EPS-Dämmstoffplatten wächst in Polen seit Jahren kontinuierlich. Dafür sind einerseits die steigenden Energiepreise, andererseits das seit 2019 gestartete Smog- Bekämpfungsprogramm verantwortlich, das Privathaushalte bei der thermischen Sanierung mit Förderungen unterstützt. (ar)

Bau Dach + Wand

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Wirtschaft