Austrotherm

Austrotherm: Investitionen in „Green Building“-Technologie

Der Dämmstoffspezialist Austrotherm startete letztes Jahr ein 10 Mio. Euro „Zukunftsfit“-Programm für seine Produktionsstandorte in Österreich. In Pinkafeld entsteht nun ein Plus-Energie-Bürogebäude mit Schulungszentrum, Werkstätte und E-Tankstellen.

18.01.2021
Dämmstoff
© Austrotherm
Im November 2020 haben am Austrotherm-Standort Pinkafeld die Bauarbeiten für ein Plus-Energie-Bürogebäude begonnen, das im Sommer 2021 in Betrieb genommen werden soll.

Im November 2020 haben am Standort Pinkafeld (Burgenland) die Bauarbeiten für ein Plus-Energie-Bürogebäude begonnen, das ab Inbetriebnahme im Sommer 2021 mehr Energie produzieren wird, als für den Betrieb notwendig ist.
Ermöglicht wird das durch den Einsatz effizienter Austrotherm Dämmstoffe, die vom Untergrund über die Fassade bis zum Dach zum Einsatz kommen, einer Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Kühlheizdecke und einer Photovoltaik-Anlage.
Der Stromüberschuss wird im Werk für die energieeffiziente Dämmstoff-Produktion verwendet, zum Betanken von Elektro-Dienst- und Besucher-Fahrzeugen oder in das lokale Netz eingespeist. In Summe werden in Pinkafeld für die neuen Gebäude mit Zufahrt und neuem Verkehrssystem 3 Mio. Euro investiert.

B.T.

Dach + Wand

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Wirtschaft