Übernahme

Rhomberg und Prath: Gemeinsam erfolgreich

Übernahme
29.03.2022

Rhomberg Bau übernimmt renommierten Wiener Traditionsbetrieb.

Rhomberg Bau übernimmt renommierten Wiener Traditionsbetrieb Prath.
Freuen sich auf die künftigen gemeinsamen Erfolge (v. l.): Gerhard Bednarsky, Elisabeth Prath und Christa Csar von der Bauunternehmung Prath, Rhomberg-Bau-Eigentümervertreter Hubert Rhomberg und Bernhard Holper, ebenfalls Prath.

Rhomberg Bau hat als Mehrheitseigentümer die in Wien ­ansässige Bauunternehmung Prath erworben. "Damit verstärken wir uns gezielt in unseren Wachstumsbereichen Umbauten und Sanierung sowie Neubau und profitieren von den Kontakten und dem Know-how eines alteingesessenen Wiener Familienbetriebs", erklärte Rhomberg-Bau-Eigentümervertreter Hubert Rhomberg die Investition. Übernommen werden auch der Firmensitz in der Schönbrunner Straße und der Lagerplatz in Langenzersdorf. Der 1932 von Stadtbaumeister Rudolf Prath gegründete mittelständische Betrieb hat sich in Wien vor allem durch seine Projekte in der Stadterneuerung, bei Zu- und Umbauten, der Denkmalpflege und als Spezialist für kleinere, individuelle Bauvorhaben einen Namen gemacht. Schon mehrfach wurde er dafür mit dem Wiener Stadt­erneuerungspreis ausgezeichnet. "Diese Kompetenzen werden uns in unserer strategischen Entwicklung am Standort, beispielsweise bei Sanierungen, Nachverdichtungen oder auch bei der Weiterentwicklung unseres Start-ups DenkMalNeo GmbH, entscheidend voranbringen", führt Rhomberg aus. Der Name der Bauunternehmung Prath bleibt erhalten. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Branchen
Bau