Green Deal

Recyceltes Aluminium für Velux Dachfenster

Dachfenster
13.11.2022

Von: Redaktion Dach Wand
Die Velux Gruppe hat mit Aluminiumrecycler Novelis einen Kooperationsvertrag über die Lieferung von flachgewalztem Aluminium mit hohem Recyclinganteil für Velux Dachfenster geschlossen.
Novelis liefert künftig flachgewalztes Aluminium mit hohem Recyclinganteil für Velux Dachfenster.

Diese Kooperation soll Velux unterstützen, ihr Ziel zur Halbierung der CO2-Emissionen in der Wertschöpfungskette bis 2030 zu erreichen. Die mehrjährige Partnerschaftsvereinbarung zwischen Novelis und Velux zielt darauf ab, bis Ende 2024 die Kohlenstoffemissionen pro Kilogramm gelieferten Walzaluminiums auf unter 4,0 kg zu senken. Das sei weniger als die Hälfte des durchschnittlichen CO2-Fußabdrucks des in Europa verwendeten Primäraluminiums, erklärt Velux. Bis 2030 streben die Partner eine weitere Senkung der Kohlenstoffemissionen an.

Recyclinganteil von 70 Prozent

Das Aluminium für Dachfenster wird einen Recyclinganteil von etwa 70 Prozent beinhalten – das ist eine Steigerung von etwa 30 Prozent gegenüber den aktuellen Lieferungen von Novelis an Velux. Das Recycling von Aluminium erfordert nur fünf Prozent der Energie und verursacht bis zu 95 Prozent weniger Kohlenstoffemissionen als die Herstellung von Primäraluminium.
"Diese Vereinbarung mit Novelis ist unsere zweite strategische Aluminiumpartnerschaft in diesem Jahr, denn wir beschleunigen unsere Maßnahmen zur Dekarbonisierung unserer Produkte und unserer Wertschöpfungskette", sagt Nikolaj Cederquist, Vice President, Global Procurement der Velux Gruppe.
(bt)

Handshake: Stephen Boney, Novelis, (links) und Nikolaj Cederquist, Velux, besiegeln die neue Kooperation.
Handshake: Stephen Boney, Novelis, (links) und Nikolaj Cederquist, Velux, besiegeln die neue Kooperation.
Branchen
Dach + Wand