Personalia

Vorstandswechsel bei Swietelsky

Harald Gindl folgt mit 31. März 2021 im Vorstand Walter Pertl nach. Gindl, zuletzt Bereichsleiter für Rechnungswesen und Controlling, übernimmt damit das Auslandsgeschäft im Hochbau, Tiefbau sowie Straßen- und Brückenbau.

10.03.2021
Bauunternehmen
Redaktion Handwerk + Bau

Auf eigenen Wunsch verlässt der bisherige Vorstand Walter Pertl das Bauunternehmen Swietelsky. Seine Position wurde intern mit Harald Gindl, dem bisherigen Bereichsleiter für Rechnungswesen und Controlling, nachbesetzt.

Harald Gindl ist seit 2000, also seit 21 Jahren, bei Swietelsky tätig. Er hat damit eine sehr erfolgreiche Phase des Unternehmens, in der sich die Bauleistung des Unternehmens von 300 Millionen Euro im Jahr 2000 auf rund 3 Milliarden Euro verzehnfacht hat, mitgestaltet. Gindl habe einen maßgeblichen Anteil daran gehabt, dass die betriebswirtschaftlichen Strukturen und Prozesse des Bauunternehmens dieses Wachstum ermöglichten, betont Norbert Nagele, Aufsichtsratsvorsitzender der Swietelsky AG.

Harald Gindl, neuer Vorstand des Bauunternehmens Swietelsky

© Swietelsky/Grünwald

Ebenfalls einen maßgeblichen Anteil an der Erfolgsgeschichte des Unternehmens hat Walter Pertl, der als Vorstand für die Auslandsgeschäfte in den Sparten Hochbau, Tiefbau sowie Straßen- und Brückenbau verantwortlich war. „Neben seinen branchenweiten geschätzten fachlichen Kompetenzen hat es Walter Pertl verstanden, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein menschliches Vorbild, ein Motivator, Ratgeber sowie Leader mit Interesse und Verständnis für ausländische Märkte zu sein“, so Nagele. (ar)

Bau

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Wirtschaft