Wellness-Bäder boomen

Die Steigerung des Absatzes bei Badezimmer-Wellnessprodukten betrug im letzten Jahr laut dem Marktforschungsinstitut Branchenradar mehr als 50 Prozent. Besonders begehrt waren Whirlpools und Wellnessduschen.

10.05.2021
Sanitär
Redaktion Gebäudeinstallation
10.05.2021
© GettyImages

„Vor allem die Reisebeschränkungen, Abstands- und Hygieneregeln sowie der wochenlange Lockdown bei Thermen und Beherbergungsbetrieben führten dazu, dass sich im vergangenen Jahr deutlich mehr Haushalte als in den Jahren davor für die Anschaffung einer privaten ‚Wellness-Oase‘ entschieden“, so Aferdita Bogdanovic, Pressesprecherin von Branchenradar Marktanalyse. „Wenn ein unbeschwerter Urlaub in der Ferne nicht möglich ist, holt man ihn sich eben nach Hause“.

Demnach erhöhten sich im Jahr 2020 die Erlöse von Herstellern und Generalimporteuren um mehr als fünfzig Prozent gegenüber Vorjahr auf insgesamt 54,3 Millionen Euro. Insbesondere die Nachfrage nach Outdoor-Pools wuchs substanziell. Hier lag das Wachstum sogar bei nahezu siebzig Prozent gegenüber Vorjahr, obgleich im Durchschnitt der Preis pro Whirlpool 11.000 Euro zuzüglich MwSt. und Montagekosten betrug.
(ck)

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Wirtschaft