Axalta an La Marseillaise

Alesta AP von Axalta Coating Systems kommt für das französische Prestigeprojekt La Marseillaise zum Einsatz.

06.04.2017
Axalta Coating Systems Austria GmbH
Redaktion Color
© Immobilienentwickler: Constructa. Architekturbüro: Ateliers Jean Nouvel

Axalta entwickelt neue Farben, um dem außergewöhnlichen Bauwerk eine einzigartige Optik zu verleihen.

Axalta Coating Systems, ein weltweit führender Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken, hat den Auftrag erhalten, seine Alesta AP Pulverlackreihe für eines der größten Stadtplanungsprojekte in Europa – La Marseillaise – zu liefern. Auf der Fassade des Gebäudes wird der Pulverlack auf Polyesterbasis für den Architekturbereich zum Einsatz kommen. Das Bauprojekt soll Mitte 2018 fertiggestellt sein.

Das Bauwerk im französischen Marseille soll 135 Metern hoch werden, 31 Etagen mit 35.000 Quadratmeter Bürofläche beinhalten und Wohnraum für 2.500 Menschen bieten. Nach der Fertigstellung wird La Marseillaise insgesamt etwa 18.800 Kubikmeter Beton enthalten und 16.000 Quadratmeter beschichteter Fassadenfläche aufweisen können. Das schließt die Aluminiumprofile und 3.800 Sonnenblenden aus ultrafestem, faserverstärktem Beton mit ein. Die Farbgebung der Außenfassaden variiert je nach Geschosshöhe und reicht von rotem Ocker bis zu Wolkenweiß. Dadurch soll die Attraktivität des Bauwerks gesteigert werden. Das Projekt beruht auf einem Gestaltungskonzept des Immobilienentwicklers Constructa und des Architekturbüros Ateliers Jean Nouvel.

Fassadengestaltung

Für die Fassade des Prestigeprojekts wurde das etablierte französische Unternehmen Ouest Alu beauftragt, das auf das Design und die Herstellung von Fassaden spezialisiert ist. Anfang 2015 beauftragte Ouest Alu Axalta mit der Entwicklung individueller Farbtöne mit matter Oberfläche aus der Alesta AP Pulverlackreihe. Insgesamt wurden 15 einzigartige Produkte in Auftrag gegeben, hergestellt und geliefert.

„Wir setzen bei unseren Bauprojekten regelmäßig Axalta Produkte ein, insbesondere wenn die technischen und qualitativen Anforderungen sehr hoch sind. Das Axalta Team ist auf unsere Wünsche eingegangen und hat die Anforderungen des Architekten genauestens umgesetzt. Es war für uns ein langfristiges Projekt: insgesamt wurden 27 neue Farbtöne entwickelt, aus denen der Architekt die endgültige Auswahl traf. Die Einsatzbereitschaft und das Entgegenkommen des Axalta Teams wurden sehr hoch anerkannt und haben zu einem erfolgreichen Ergebnis geführt”, berichtet Christian Chevrel, Verkaufsleiter bei Ouest Alu.

Philippe Leire, Axalta Sales Manager für Pulverlacke in Frankreich: „Das La Marseillaise-Projekt ist ein doppelter Erfolg: Dass ein Partner die Entwicklung dieser einzigartigen Farbtöne für so ein eindrucksvolles Projekt in unsere Hände legt, zeigt in erster Linie, wie viel Vertrauen er in uns hat. Außerdem ist dieses architektonische Schmuckstück mit seinem außergewöhnlichen Design ein Vorzeigeobjekt, das die Öffentlichkeit in Marseille – die Stadt der Sonne – ansprechen wird.“

Maler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Bauen