Windhager fördert Gas-Kesseltausch

15.09.2015

Von: Redaktion Gebäudeinstallation

Endkunden, die ihre alte Gasheizung durch ein Windhager Gas-Brennwertgerät ersetzen, erhalten jetzt bis zu 1.000 Euro Zuschuss.

Laut dem Energieeffizienzgesetz EEffG sind Energielieferanten seit Jahresbeginn 2015 dazu verpflichtet, Maßnahmen zur Energieeinsparung zu setzen. Einige österreichische Energieanbieter haben sich daher entschlossen, ihren Kunden den Heizkesseltausch mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen schmackhaft zu machen. Der Haken daran ist meist jedoch, dass sich der Förderungsnehmer an den anbietenden Energielieferanten binden muss.

Energielieferant frei wählbar
Windhager hat daher eine Gaskesseltausch-Förderaktion zu besonders attraktiven Konditionen ins Leben gerufen. Privatkunden, die ihren alten Gaskessel durch ein modernes Windhager Gas-Brennwertgerät ersetzen, erhalten 1.000 Euro Förderung, wenn sie damit ein Haus beheizen. Wird der Kessel in einer Wohnung getauscht, kann sich der Heizungsbetreiber immerhin noch 300 Euro nicht rückzahlbaren Zuschuss holen. Ein weiterer Pluspunkt: Der Heizungsbetreiber kann seinen Anbieter weiterhin frei wählen und muss sich nicht binden. Damit bietet die Windhager Kesseltausch-Förderung einen wesentlichen Vorteil gegenüber den Förderaktionen der Energieanbieter.

Werkzeug zur Kundengewinnung
Mit der Gaskesseltausch-Förderung stellt Windhager seinen Kompetenz-Partner Installateuren ein besonders effektives Verkaufswerkzeug zur Verfügung. Mit vorgefertigten Anzeigen, Flyern und Pressetexten können die Fachbetriebe ihre potenziellen Gaskunden professionell ansprechen. Kunden, die die Windhager Förderung in Anspruch nehmen wollen, sollten sich allerdings rasch entscheiden, da die Mittel im Fördertopf begrenzt sind.

In wenigen Schritten zur Förderung
Wer sich die Windhager Gas-Kesseltauschförderung holen möchte, kann sich auf "windhager.beckpartner.com" registrieren. Alle weiteren Schritte sind auf der Windhager Homepage genau erklärt. Sobald der Heizungsbetreiber den Umsetzungsnachweis in Form der Inbetriebnahme-Bestätigung erbracht hat, erhält er die Förderung von Windhager ausbezahlt.

Gas-Brennwertkessel für jeden Anspruch
Für die Modernisierung der Gasheizung bietet Windhager Brennwertlösungen für jeden Anspruch: vom hochwertigen Gas-Brennwertkessel, der auch komplexe Systeme effizient und sicher mit Wärme versorgt, bis zum preiswerten Einstiegsgerät in die Brennwertklasse, dem neuen MinoWIN. Mit diesem Gerät funktioniert der Gaskesseltausch besonders einfach. Der Kessel ist so klein wie kein anderer, wiegt nur 25 kg und lässt sich sogar in engen Nischen oder Kästen unterbringen. 

Infos: www.windhager.com

Branchen
Haustechnik