Keine Hannover Messe in 2020

Covid-19
14.04.2020

 

Die weltweit wichtigste Industriemesse kann heuer nicht stattfinden.

Zuerst auf Juli verschoben, nun endgültig abgesagt.

Zuvor war die Hannover Messe 2020 vom ursprünglich geplanten Termin (20.–24. April) auf die Woche von 13.–17. Juli 2020 verschoben worden. Nun wurde sie von den Veranstaltern für dieses Jahr endgültig abgesagt. Als Gründe werden die zunehmend kritische Lage aufgrund der Covid-19-Pandemie und eine Untersagungsverfügung der Region Hannover angegeben. Für die Zeit bis zur nächsten Hannover Messe im April 2021 soll ein digitales Informations- und Netzwerkangebot Ausstellern- und Besuchern die Möglichkeit zu wirtschaftspolitischer Orientierung und technologischem Austausch bieten.

Es ist das erste Mal in der 73-jährigen Geschichte der Hannover Messe, dass die Weltleitmesse nicht ausgerichtet wird. Weil der Bedarf an Orientierung und Austausch „besonders in Krisenzeiten wichtig“ sei, entwickelt die Deutsche Messe nun mit Hochdruck eine digitale Informations- und Netzwerkplattform. Dabei soll es webbasiert verschiedene Formate geben, mit denen sich Aussteller und Besucher der Hannover Messe über technologische Lösungen austauschen können. „Live-Streams transportieren interaktive Experten-Interviews, Podiumsdiskussionen und Best-Case-Präsentationen in alle Welt“, kündigen die Messeveranstalter an.

Die nächste Hannover Messe 2021 wird vom 12. bis 16. April 2021 ausgerichtet.

Branchen
Metall