Fachveranstaltung

Ausgebuchtes Glas-Statik-Seminar

Statik
31.01.2022

Von: Redaktion Glas
Die Berufsgruppe der Glaser der Bundesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Verein Glas Österreich einen Lehrgang für das "Austrian GlasStatik Bemessungsprogramm" – mit noch nie dagewesenem Teilnehmerinteresse.
Das Interesse am zweitägigen Lehrgang für das „Austrian GlasStatik Bemessungsprogramm“ war so groß wie noch nie. 
Das Interesse am zweitägigen Lehrgang für das „Austrian GlasStatik Bemessungsprogramm“ war so groß wie noch nie. 

Das "Austrian GlasStatik Bemessungsprogramm" (AGSB) ermöglicht die statische Berechnung von Verglasungen nach den ÖNorm B 3716 "Glas im Bauwesen" und den Lastannahmen nach ÖNorm EN/B 1991-1, Teil 1 bis 4 bzw. Eurocode.
Kürzlich wurde das AGSB upgedatet. Neu ist die Berechnung von Isochoren Lasten gemäß den neuen ÖNormen B 3716-1 und B 3716-2 Stand August 2021 und die Berechnung von Punkt- und Klemmhaltern bei statischen Lasten.
Die professionelle Statik-Software AGSB beinhaltet nun alle notwendigen Berechnungen und Lastannahmen. Mit AGSB können Gläser nach ÖNorm B 3716 statisch dimensioniert werden. Alle zu berücksichtigenden Lasten wie Schnee, Wind, Eigengewicht, Verkehrslasten oder klimatisch bedingte Schwankungen des Luftdrucks und der Temperatur werden bei der Berechnung geprüft. Spannung und Durchbiegung werden mit den zulässigen Werten abgeglichen und auf einem übersichtlichen Ergebnisausdruck dargestellt.

Vermittlung der komplexen Zusammenhänge

Die komplexen Zusammenhänge von Vorschriften, Einwirkungen, Sicherheit und materialspezifischen Eigenheiten der Glasarten erfordern einen intensiven Lehrgang. Zu dem die Berufsgruppe der Glaser in Zusammenarbeit mit dem Verein Glas Österreich eingeladen hatte. Das Interesse am zweitägigen Lehrgang, der am 27. und 28. Jänner in der HTL Kramsach in Tirol stattfand, war so groß wie nie. Corona- und Arbeitsplatz-bedingt mussten deshalb die Teilnehmer*innen in zwei Gruppen gesplittet werden. Die zweite Gruppe wird das Seminar am 3. und 4. Februar 2022 absolvieren.
Ingenieurkonsulent für Bauingenieurwesen DI Dr. Michael Fiedler informierte dabei über Grundlagen und Historie der Glas-Statik und die normativen Anforderungen in Österreich. Im zweiten Teil des Seminars ging er tief in die Materie und erörterte Glas- und Belastungsnormen, Bemessungskonzepte sowie die EDV-unterstützte Berechnung mit AGSB für Verglasungen.

Bei Interesse an weiterführenden Informationen, Schulungen oder dem Austrian GlasStatik Bemessungsprogramm wenden Sie sich bitte an Bundesinnungsmeister Walter Stackler: stackler.walter@a1.net.
(bt)

Die komplexen Zusammenhänge von Vorschriften, Einwirkungen, Sicherheit und materialspezifischen Eigenheiten der Glasarten erfordern einen intensiven Lehrgang.
Die komplexen Zusammenhänge von Vorschriften, Einwirkungen, Sicherheit und materialspezifischen Eigenheiten der Glasarten erfordern einen intensiven Lehrgang.
Branchen
Glas