Beste Meisterstücke im Lignorama gekürt

Am 11. Oktober wurde im Museum Lignorama in Riedau das beste Meisterstück 2019 ausgezeichnet: Der erste Platz ging an Sebastian Müller aus Vorarlberg für sein Barmöbel mit Messingeinsätzen.

14.10.2019
Lignorama
© Rudolf Aigner

Platz 1 beim LignoramAward ging an dieses Barmöbel von Sebastian Müller.

Galerie öffnen

14 junge Tischlermeister aus ganz Österreich zeigen im Holz- und Werkzeugmuseum Lignorama in Riedau noch bis 27. Oktober ihre Meisterstücke. Am 11. Oktober fand unter der Teilnahme von Bundesinnungsmeister Gerhard Spitzbart die Prämierung der besten Arbeiten statt.

Der LignoramAward 2019 und damit der erste Platz geht diesmal an Sebastian Müller aus Vorarlberg. Er legte seine Meisterprüfung an der HTBLA Hallstatt ab und konnte die Fachjury mit seinem in Räuchereiche ausgeführten und mit Messingeinsätzen versehenen Barmöbel überzeugen.

Den 2. Platz konnte sich Lukas Gross (Steiermark, Absolvent der Ortweinschule Graz) mit seinem Schreibtisch aus gebleichter Slawonischer Esche sichern.

Michael Geser (ebenfalls aus Vorarlberg und Absolvent der HTBLA Hallstatt) gewann mit seinem Sideboard „Schmuckstück“ den 3. Platz. Die Gewinner erhielten Geldpreise im Gesamtwert von 1800.- Euro, die der Riedauer Werkzeughersteller Leitz sponserte.

Auch das Publikum durfte abstimmen und wählte das Barmöbel von Martin Scheuringer zu seinem Favoriten. (red/lignorama) www.lignorama.com

Tischler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Veranstaltungen