Prominenter Besuch in der World of Windhager

Heizung
06.10.2021

Von: Redaktion Gebäudeinstallation

Umweltministerin Leonore Gewessler und LH-Stv. Heinrich Schellhorn besuchten kürzlich die WOW-Erlebniswelt.

(v.l.): Windhager GF Roman Seitweger, Umweltministerin Leonore Gewessler, Windhager GF Stefan Gubi, Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn

„Staunen, spielen ausprobieren“ so lautet die Devise in der neuen World of Windhager. Erst vor wenigen Wochen wurde die spektakuläre Ausstellungs- und Erlebniswelt rund um die Themen  Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Heizen mit regenerativen Energien feierlich eröffnet. „Wir haben mit der WOW den Nerv der Zeit getroffen. Das zeigen die vielen großen und kleinen Besucher und die begeisterten Rückmeldungen, die wir laufend erhalten“ freut sich Windhager Geschäftsführer Stefan Gubi.

Großes Lob für die neue World of Windhager gab es auch von Umweltministerin Leonore Gewessler und Landeshauptmann Stellvertreter Heinrich Schellhorn, anlässlich Ihres Besuches beim Salzburger Heizungsspezialisten. Beide zeigten sich sowohl  vom großen Engagement für den Klimaschutz und die Nachhaltigkeit vor allem aber von der kreativen Umsetzung dieser Themen in der WOW begeistert.

Beim anschließenden Arbeitsgespräch mit den beiden Geschäftsführern Stefan Gubi und Roman Seitweger wurden noch zahlreiche Ideen zum raschen Ausstieg aus der fossilen Energieversorgung diskutiert. „Der Umstieg auf klimafreundliche Heizungen ist eine große Chance für den Klimaschutz. Denn Erneuerbare Energien sind nicht nur gut fürs Klima, sie machen uns auch unabhängig von fossilen Importen und helfen damit Geld sparen. Damit wir das gut schaffen, brauchen wir die Politik, die Menschen und die Wirtschaft an Bord,“ bekräftigte Gewessler und bedankte sich für den spannenden Einblick in das Unternehmen und den konstruktiven Austausch.

Branchen
Haustechnik