Glasbautechniker*innen

Wir sind Europameister!

EuroSkills
26.09.2021

Aktualisiert am 04.10.2021
Es war eine harte und aufregende Woche für rund 400 junge Fachkräfte, die bei den EuroSkills 2021 in Graz in 48 Berufen ihr Können zeigten und um den begehrten Titel kämpften. Die Glasbautechniker*innen waren das erste Mal dabei – und Österreich hat abgeräumt! Christoph Greiner ist Europameister der Glasbautechnik.
Der österreichische Glasbautechniker Christoph Greiner siegt ex aequo mit seiner russischen Kollegin bei den EuroSkills 2021 in Graz.

Das erste Mal wurden die EuroSkills, die Berufseuropameisterschaften, in Österreich ausgetragen. Das erste Mal waren die Glasbautechniker*innen dabei. Und der österreichische Teilnehmer Christoph Greiner ist der erste Europameister der Glasbautechnik!
Mehr als 400 Jugendliche aus 22 Ländern kämpften von 23. bis 25. September in Graz um den begehrten Titel. Das Team Austria 2021 war mit 54 Teilnehmer*innen das größte heimische Team, das jemals zu EuroSkills entsandt wurde. 
Einer davon ist der Steirer Christoph Greiner. Der 26-jährige Glasbautechniker aus Mureck konnte 2018 die AustrianSkills gewinnen und hat sich seither intensiv auf die EuroSkills vorbereitet. Heimvorteil war es sicher nicht, der Christoph nun den Sieg gebracht hat. "Vollgas oder zuhause bleiben!", lautete sein persönliches Motto für die EuroSkills – und Vollgas hat er gegeben in den drei Wettkampftagen.

Als Bundesinnungsmeister bin ich natürlich sehr stolz, dass wir Glasbautechniker bei unserem ersten Antreten bei den EuroSkills gleich eine Goldmedaille gewonnen haben.

Walter Stackler, Bundesinnungsmeister der Dachdecker, Glaser und Spengler Österreichs

Die ersten EuroSkills in Österreich als Location für die Premiere unsers Berufs Glasbautechnik nutzen zu können, war natürlich etwas ganz Besonderes. Krönender Abschluss war die Goldmedaille! Es macht mich unglaublich stolz, ein Teil des Organisationsteams sein zu dürfen. 

Johannes Fiechtl, Chief Expert Glasbautechnik EuroSkills 2021

Wettlauf gegen die Zeit

Eine Glas-Vitrine mit komplexen Details und einer integrierten Bleiverglasung in Modulbauweise war das Wettbewerbsstück, das die sechs Kanditat*innen der Glasbautechnik Christoph Greiner (Österreich), Jonathan Schaaf (Deutschland), Luca Roma (Schweiz), Lukas Masselter (Luxemburg), Laura Vereecken (Frankreich) und Anna Lunina (Russland) in drei Tagen fertigen mussten. 
Sie hatten sich eigenständig und in gemeinsamen internationalen Trainings viele Monate auf die EuroSkills vorbereitet. Details zur Ausführung des Wettbewerbsstücks erfuhren sie natürlich erst beim offiziellen EuroSkills-Start in Graz. Die drei Wettkampftage waren für alle Beteiligten – Teilnehmer*innen, die begleitenden "Experts", die den Kandidat*innen zur Seite standen, sowie das gesamte Team aus Workshop Manager*innen, Betreuer*innen und Sponsoren, die Maschinen und Material bereit stellten, eine enorme Herausforderung – und ein ständiger Wettlauf gegen die Zeit. 
Punkt 15 Uhr ertönte dann am 25. September der offizielle Schlussgong unter tosendem Applaus der vielen Zaungäste in Graz. Danach war die internationale Jury, bestehend aus den Experten der teilnehmenden Länder unter dem Vorsitz des österreichischen Chief-Experts Johannes Fiechtl, an der Reihe und bewertete die Stücke nach einem ausgeklügelten Punktesystem. 
Das Ergebnis blieb geheim und die Kandidat*innen hatten lange, bange Stunden bis zur feierlichen Siegerehrung am Abend des 26. September. Dann stand es fest: Christoph Greiner ist ex aequo mit seiner französischen Kollegin Laura Vereecken Europameister im Beruf Glasbautechnik!

Die Gewinner im Bewerb Glasbautechnik.

EuroSkills 2021 / Glasbautechnik – die Gewinner:

Die drei Tage Wettkampf waren für die Jugend eine Herausforderung, und sie konnten ihr Können beweisen. Mit dem Heimsieg von Christoph Greiner als Europameister war es für Bohle Österreich als Sponsor ein perfekter Abschluss.

Franz Schreibmaier, Geschäftsführer Bohle GmbH, Hauptsponsor

Der lange Weg zu den Skills

Dass der Beruf der Glasbautechnik in die Skills-Bewerbe aufgenommen wurde, war ein langer Weg mit viel Engagement einer kleinen Gruppe. Der ehemalige Bundeslehrlingswart Günther Reisch war im Jahr 2016 zu Besuch bei den EuroSkills in Göteborg und wurde vom "Skills-Fieber" infiziert. 2017 präsentierte er das Vorhaben der Teilnahme der Glasbautechniker*innen bei den Skills-Bewerben dem österreichischen Bundesinnungsausschuss. Dieser war sofort begeistert und Günther Reisch suchte Unterstützer und Sponsoren für das Projekt.
Die erste Teilnahme bei den AustrianSkills 2018 war die Premiere der Glasbautechniker*innen und die Voraussetzung für die Aufnahme bei den EuroSkills. Und erfolgreich: Die Glasbautechniker*innen hinterließen Eindruck bei den Veranstaltern, und das österreichische Team konnte sich um die Aufnahme des Berufs bei den EuroSkills bewerben. Man wurde zur Vorstellung nach Riga eingeladen. Die leidenschaftliche Präsentation der jungen Glasermeisterin Johanna Reisch, die gemeinsam mit ihrem Vater Günther nach Riga gereist war, überzeugte die internationale Jury – der Beruf Glasbautechnik wurde zu den EuroSkills zugelassen. Diese hätten im Jahr 2020 in Graz stattfinden sollen, doch Corona funkte dazwischen und die Veranstaltung musste zwei Mal verschoben werden. Aber im September 2021 war es nun soweit, und die Premiere der österreichischen Glasbautechniker*innen, die sich so engagiert hatten, war ein Riesenerfolg, der mit dem Europameistertitel belohnt wurde.

Ich freue mich, dass der Beruf Glasbautechnik erfolgreich bei den EuroSkills 2021 in Graz teilgenommen hat. Die Arbeit und Organisation der letzten Jahre hat sich bezahlt gemacht. Der Sieg und die Anerkennung der teilnehmenden Nationen haben uns motiviert, an dem Projekt EuroSkills weiterzuarbeiten.

Günther Reisch, Initiator der Teilnahme der Glasbautechniker an den EuroSkills

Nach den EuroSkills ist vor den AustrianSkills

Die Ruhepause ist des heimischen Skills-Teams ist allerdings kurz. Denn die nächsten Staatsmeisterschaften der Berufe, die AustrianSkills 2021, finden bereits von 18. bis 21. November in Salzburg statt. Aus Österreich sind dazu sieben Glasbautechniker gemeldet, die in drei Wettbewerbstagen ein komplexes Werkstück fertigen müssen. Auch eine Zusage eines Gastteilnehmers aus Russland gibt es bereits, der die AustrianSkills als Training für die nächsten EuroSkills im Jahr 2023 nutzt. Unser Teilnehmer für St. Petersburg 2023 wird nun bei den AustrianSkills ermittelt. 
Zaungäste sind in Salzburg übrigens herzlich willkommen, besonders spannend wird natürlich das Wettbwerbsfinale am 20. November. Alle Informationen zu den AustrianSkills findet man hier.

Rückblicke auf die EuroSkills 2021

EuroSkills im Zeitraffer: Hier sehen Sie das Kurzvideo der Glasbautechniker*innen bei den EuroSkills.

Der Endspurt: Ein Video der letzten spannenden Wettbewerbsminuten.

Lesen Sie die Eindrücke des österreichischen Teilnehmers und Europameisters Christoph Greiner im Interview

Danke an die Sponsoren

Bohle Österreich (Hauptsponsor)
Bundesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler
Egger Glas
Ertl Glas
Füldner / Lattuada
HTL Kramsach

Branchen
Glas